Tagesarchiv für den 2. Juni 2009

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Obama – Rede über Religion – 28.Juni 2006

Washington, DC
(
http://www.barackobama.com/2006/06/28/call_to_renewal_keynote_address.php )

Good morning. I appreciate the opportunity to speak here at the Call to Renewal’s Building a Covenant for a New America conference. I’ve had the opportunity to take a look at your Covenant for a New America. It is filled with outstanding policies and prescriptions for much of what ails this country. So I’d like to congratulate you all on the thoughtful presentations you’ve given so far about poverty and justice in America, and for putting fire under the feet of the political leadership here in Washington.

Guten Morgen. Ich bin dankbar für die Möglichkeit hier auf der Konferenz (Call to Renewal’s Building a Covenant for a New America conference) zu sprechen. Ich hatte die Möglichekeit einen Blick auf ihr Abkommen für ein neues Amerika zu werfen. Es ist gefüllt mit herausragenden Grundsätzen und Vorschriften für das meiste was unser Land plagt. Deswegen möchte ich ihnen allen gratulieren für die durchdachte Präsentation die sie über Armut und Gerechtigkeit in Amerika gehalten haben, und dafür, das sie den politischen Führern hier in Waschgington Feuer unter die Füsse gelegt haben.

But today I’d like to talk about the connection between religion and politics and perhaps offer some thoughts about how we can sort through some of the often bitter arguments that we’ve been seeing over the last several years.

Aber heute möchte ich über die Verbindung zwischen Religion und Politk sprechen und vielleicht ein paar Gedanken darüber beisteuern, wie wir einige der bitteren argumente ausräumen können, die wir die letzten Jahre übersehen haben.

I do so because, as you all know, we can affirm the importance of poverty in the Bible; and we can raise up and pass out this Covenant for a New America. We can talk to the press, and we can discuss the religious call to address poverty and environmental stewardship all we want, but it won’t have an impact unless we tackle head-on the mutual suspicion that sometimes exists between religious America and secular America.

Ich tue das weil, wie sie alle wissen, wir die Wichtigkeit von Armut in der Bibel bestätigen. und wir können uns erheben und diesen Abkomemn für ein neues Amerika herausgeben. Wir können zur Presse reden und wir können diskutieren über den religiösen Ruf die Armut und die umwelt-verantwortung anzusprechen, aber es würde keinen Eindruck machen bis wir frontal den beiderseitigen Argwohn angreifen, der manchmal zwischen dem religiösen Amerika und dem weltlichen Amerika existiert.

I want to give you an example that I think illustrates this fact. As some of you know, during the 2004 U.S. Senate General Election I ran against a gentleman named Alan Keyes. Mr. Keyes is well-versed in the
Jerry Falwell-Pat Robertson style of rhetoric that often labels progressives as both immoral and godless.

Ich möchte ihnen ein Beispiel geben, das meiner Meinung nach diesen Fakt veranschaulicht. Wie einige wissen bin ich 2004 bei der Senatswahl gehen einen Gentleman namens Alan Keyes angetreten. Mr Keyes ist sehr befähigt in der Rehtorik nach Jerry Falwell-Pat Robertson, die oft den Fortschritt als unmoralisch und gottlos hinstellt.

Indeed, Mr. Keyes announced towards the end of the campaign that, „Jesus Christ would not vote for Barack Obama. Christ would not vote for Barack Obama because Barack Obama has behaved in a way that it is inconceivable for Christ to have behaved.“

In der Tat, Mr Keyes hat zum Ende seiner Kampange erklärt: „Jesus Christus würde nciht für Barak Obama wählen. christus würde nciht für Barak Obama wählen, weil Barak Obama sich auf eine Weise verhalten hat, die unvorstellbar für einen Christen ist!“

Jesus Christ would not vote for Barack Obama.

Jesus Christus würde nciht Barak Obama wählen.

Now, I was urged by some of my liberal supporters not to take this statement seriously, to essentially ignore it. To them, Mr. Keyes was an extremist, and his arguments not worth entertaining. And since at the time, I was up 40 points in the polls, it probably wasn’t a bad piece of strategic advice.

Nun wurde ich von einigen meiner Liberalen Unterstützer dazu gedrängt diese Aussage nciht ernst zu nehmen, sie tatsächlich zu ignorieren. Für sie war Mr Keyes ein Extremist und seine Argumente nciht wert sich damit zu beschäftigen. Und da ich zu der Zeit 40 Punkte vorsprung hatte in den Umfragen, war es wohl kein schlechter strategischer Rat.

But what they didn’t understand, however, was that I had to take Mr. Keyes seriously, for he claimed to speak for my religion, and my God. He claimed knowledge of certain truths.

Was sie aber nciht verstanden war, dass ich Mr Keyes ernst enhmen musste, weil er beanspruchte für meine Religion zu sprechen und für meinem Gott. Er  beanspruchte wissen über bestimmte Wahrheiten.

Mr. Obama says he’s a Christian, he was saying, and yet he supports a lifestyle that the Bible calls an abomination.

Mr Obama sagt er wäre ein Christ, so sagt er, und doch unterstüzt er einen Lebensstil, den die bibel als Abscheulich verurteilt.

Mr. Obama says he’s a Christian, but supports the destruction of innocent and sacred life.

Mr Obama sagt er wäre ein Christ, aber er unterstützt die Zerstörung unschuldigen und heiligen Lebens.

And so what would my supporters have me say? How should I respond? Should I say that a literalist reading of the Bible was folly? Should I say that Mr. Keyes, who is a Roman Catholic, should ignore the teachings of the Pope?

Was wollten meine Unterstützer, was ich sagen sollte? Wie sollte ich daruf antworten? Sollte ich sagen, das eine wortwörtliches Lesen der Bibel Torheit ist? Sollte ich sagen, dass mr. Keyes ein römisch Katholischer, die Lehren des Papstes ignorieren sollte?

Unwilling to go there, I answered with what has come to be the typically liberal response in such debates – namely, I said that we live in a pluralistic society, that I can’t impose my own religious views on another, that I was running to be the U.S. Senator of Illinois and not the Minister of Illinois.

diesen Weg wollte ich nicht gehen, deshalb antwortete ich, was eine typische liberale antwort in solchen debatten ist. ich sagte wir leben in einer pluralistiuschen Gesellschaft, und ich kann meine eigenen Religiösen Ansichten anderen nicht aufzwingen, das sich als Senator für Illionois kandidiere und nicht als Pfarrere Illionois.

But Mr. Keyes’s implicit accusation that I was not a true Christian nagged at me, and I was also aware that my answer did not adequately address the role my faith has in guiding my own values and my own beliefs.

Aber mr Keyes indirekte Anschuldigung, ich wäre kein echter Christ beschäftigte mcih und ich war mir bewusst, dass meine Antwort nciht angemessen die Rolle des Glaubens in meinem Leben wiedergab, wie er meine eigenen Werte und meine eigenen Glaubensansichten leitet.

Now, my dilemma was by no means unique. In a way, it reflected the broader debate we’ve been having in this country for the last thirty years over the role of religion in politics.

Nun, mein Dilemma war keineswegs einzigartig. In gewisser hinsicht reflektiert es die breite Disskusion über die Rolle der religion in der Politik, die wir in scheon seit ca 30 Jahren führen.

For some time now, there has been plenty of talk among pundits and pollsters that the political divide in this country has fallen sharply along religious lines. Indeed, the single biggest „gap“ in party affiliation among white Americans today is not between men and women, or those who reside in so-called Red States and those who reside in Blue, but between those who attend church regularly and those who don’t.

Seit einiger Zeit nun, gibt es große diskussionen unter Kritikern und Meinungsforschern, dass es eine politische Trennung in diesem Land gibt entlang religiöser Linien. In der Tat ist die gößte einzelne Kluft der gesellschaftlichen zugehörigekeit unter weißen Amerikanern nciht die zwischen Mann und Frau ist, oder die unterteilung in  bewohner der sogenannten roten Staaten und bewohner der blauen, sondern die unterteilung in solche, die die kriche regelmäßig besuchen und solche die es nciht tun.

Conservative leaders have been all too happy to exploit this gap, consistently reminding evangelical Christians that Democrats disrespect their values and dislike their Church, while suggesting to the rest of the country that religious Americans care only about issues like abortion and gay marriage; school prayer and intelligent design.

Konservative Führer waren alle so glücklich diese Kluft zu auzunutzen. Beständig errinnerten sie die evangelischen Christen daran, dass die Demokraten ihre Werte nciht respektiern und ihre Kirche nciht mögen, während sie dem Rest des LAndes suggereierten, dass die religiösen Amerikaner sich nur um abtreibung und schwulenheirat sorgten; die schul andacht und intelligentes design.

Democrats, for the most part, have taken the bait. At best, we may try to avoid the conversation about religious values altogether, fearful of offending anyone and claiming that – regardless of our personal beliefs – constitutional principles tie our hands. At worst, there are some liberals who dismiss religion in the public square as inherently irrational or intolerant, insisting on a caricature of religious Americans that paints them as fanatical, or thinking that the very word „Christian“ describes one’s political opponents, not people of faith.

Die meisten Demokraten haben diesen Köder geschluckt. Im besten Fall versuchen wir die Konversation über religiöse Werte ganz zu veremiden, in der Angst irgendwen zu kränken und beansprcuehn dass,-  unabhängign von unseren persöhnlichen Glaubensansichten – die grundsätzlichen Prinzipen uns die Hände binden. im schlimmsten Fall gibt es einige liberale, die Religion ablehnen, als von natur aus irrational oder intollerant, bestehend auf eine Karikatu eines religiösen Amerikaners die sie als fanartisch hinstellt, oder sie denken, dass das Word „Christlich“ einen politschen Gegner darstellt, nciht Menschen mit glauben

Now, such strategies of avoidance may work for progressives when our opponent is Alan Keyes. But over the long haul, I think we make a mistake when we fail to acknowledge the power of faith in people’s lives — in the lives of the American people — and I think it’s time that we join a serious debate about how to reconcile faith with our modern, pluralistic democracy.

nun  solche vermeidungs-strategien mögen bei Fortschrittlichen/progressiven wirken, wenn unser gegner Alan Keyes ist. Aber auf Lange Sicht machen wir einen Fehler, wenn wir nciht in der Lage sind die Kraft des Glaubens im Leben der Leute — im Leben des amerkanischen Volkes– anzuerkennen.. Und ich denke es ist Zeit, dass wir uns einer ernsten diskussion darüber anschließen, wie wir unseren Glauben mit unserer modernen pluralistischen Demokratie in Einklang bringen.

And if we’re going to do that then we first need to understand that Americans are a religious people. 90 percent of us believe in God, 70 percent affiliate themselves with an organized religion, 38 percent call themselves committed Christians, and substantially more people in America believe in angels than they do in evolution.

Und wenn wir das tuen dann müssen wir zuerst verstehen, dass die amerikaner ein religiöses Volk sind!90% von uns glauben an Gott, 70% gehören zu einer organisierten Religion, 38% nennen sich selbst engagierte Christen und in Amerika glauben mehr Menschen an Engel als an die Evolution!

This religious tendency is not simply the result of successful marketing by skilled preachers or the draw of popular mega-churches. In fact, it speaks to a hunger that’s deeper than that – a hunger that goes beyond any particular issue or cause.

Diese religiöse Tendenz ist nicht einfach das Ergebnis eines erfolgreichen MArketings von befähigten Predigern, oder der Zug beliebter Mega-Kirchen. Es spricht für einen Hunger der viel tiefer geht – einen hunger der weiter geht al eine bestimmte Streitfrage oder eien Sache.

Each day, it seems, thousands of Americans are going about their daily rounds – dropping off the kids at school, driving to the office, flying to a business meeting, shopping at the mall, trying to stay on their diets – and they’re coming to the realization that something is missing. They are deciding that their work, their possessions, their diversions, their sheer busyness, is not enough.

scheinabr jeden Tag gehen Tausende Amerikaner ihre äglcihen runden –  bringen ihre Kinder zur schule, fahren ins Büro, fliegen zu einem geschäfts-meeting, kaufen in der mall ein, versuchen ihren diäten zu halten – und sie beginnen zu verstehen, das ihnen etwas fehlt. Sie entscheiden, dass ihre Arbeit, ihre Besitztümer, ihre unterhaltung, ihr blßes Beschäftigt-sein ihnen nciht genug ist.

They want a sense of purpose, a narrative arc to their lives. They’re looking to relieve a chronic loneliness, a feeling supported by a recent study that shows Americans have fewer close friends and confidants than ever before. And so they need an assurance that somebody out there cares about them, is listening to them – that they are not just destined to travel down that long highway towards nothingness.

Sie wollen einen Sinn, einen handlungsbogen für ihr Leben. Sie versuchen ihre chronsiche Einsamkeit lsozuwerden. ein gefühl das von neueren Studien unterstüztz wird, wo gezeigt wird, das die Amerikaner weniger Freunde und Vertraute als jemals zuvor haben. Und so brauchen sie die zusicherung, dass jemand da draußen sich um sie kümmert, ihenn zuhört -dass es nciht einfach ihr schicksal ist den langen highway in die Ncihtigkeit zu fahren..

And I speak with some experience on this matter. I was not raised in a particularly religious household, as undoubtedly many in the audience were. My father, who returned to Kenya when I was just two, was born Muslim but as an adult became an atheist. My mother, whose parents were non-practicing Baptists and Methodists, was probably one of the most spiritual and kindest people I’ve ever known, but grew up with a healthy skepticism of organized religion herself. As a consequence, so did I.

Und in diesem Fall spreche ich aus Erfahrung. Ich wuchs nicht in einem besonders religiösen haushalt auf, wie  zweifelos einige im Publikum. Mnein Vater, der nach Kenia zurückging als cih gerade 2 AJhre alt war wurde als Msulim geboren, wurde aber als Erwachsener Atheist. Meine Mutter, deren Eltern nciht praktizierende Baptisten  und Methodisten waren, war wahrscheinlich eine der spirituellsten und nettesten Menschen die ich je kannte, aber sie wuchs mit einer gesunden Skepsis an der organisierten relion auf. Als Konsequnz erging es mit genuaso.

It wasn’t until after college, when I went to Chicago to work as a community organizer for a group of Christian churches, that I confronted my own spiritual dilemma.

Erst im college, als ich in Chicago als Gemeinde organisator für eine Gruppe christlcher Kirchen arbeitete, wurde ich mit meinem eigenen religiösem Dilemma konfrontiert.

I was working with churches, and the Christians who I worked with recognized themselves in me. They saw that I knew their Book and that I shared their values and sang their songs. But they sensed that a part of me that remained removed, detached, that I was an observer in their midst.

Ich arbeitete mit den Kirchen und die Christen mit denen ich arbeitete erkannten sich selbst in mir wieder. sie sahen, dass ich ihr Buch kannte und ich teilte ihre Werte und sang ihre songs. Aber  sie spürten, dass ein teil von mir ihenn fernblieb, das ich mehr ein beobachter unter ihnen war.

And in time, I came to realize that something was missing as well — that without a vessel for my beliefs, without a commitment to a particular community of faith, at some level I would always remain apart, and alone.

und mit der Zeit erkannte ich selbst, dass irgendetwas fehlte — dass ich ohne ein Gefäß für meine Glaubnsansichten, ohne  eine zugehörigkeit zu einer bestimmten Glaubensgruppe, ab einem bestimmten Level alleine da stehen werde.

And if it weren’t for the particular attributes of the historically black church, I may have accepted this fate. But as the months passed in Chicago, I found myself drawn – not just to work with the church, but to be in the church.

und wenn es nciht bestimmte attribut der hsitorischen schwarzen Kirche gäbe, hätte ich dieses Schicksal wohl akzeptiert. Aber die Monate verginge in chicago und ich fühlte mich angezogen —  nicht nur davon mit der Kriche zu arbeiten, sondern selbst in der Kriche zu sein.

For one thing, I believed and still believe in the power of the African-American religious tradition to spur social change, a power made real by some of the leaders here today. Because of its past, the black church understands in an intimate way the Biblical call to feed the hungry and cloth the naked and challenge powers and principalities. And in its historical struggles for freedom and the rights of man, I was able to see faith as more than just a comfort to the weary or a
hedge against death, but rather as an active, palpable agent in the world. As a source of hope.

Zum einen glaubte ich, und glaube immer noch, in die Kraft der Afro-amerikanischen religiösen Tradition eine sociale Veränderung anzuregen, eine Kraft die von einigen Führern heute real gemacht wird. Wegen ihrere Vergangenheit versteht de schwarze Kirche in besonderrer Weise den biblischen aufruf die hungiren zu füttern und den nakten kleidung zu geben und sie fordert die Mächte und Fürstentümer. Und in ihren histoschen kämpfen für Freiheit und Menschenrechte, konnte ich den Glauben sehen, dass er mehr war als nur etwas Trost für die abgekämpften oder eien Hecke gegen den Tod, vielmehr ist er ein aktiver greifbarer Mittler in der WElt. Als eine Quelle der hoffnung.

And perhaps it was out of this intimate knowledge of hardship — the grounding of faith in struggle — that the church offered me a second insight, one that I think is important to emphasize today.

Und villeicht war es aus dieser genauen Kenntnis der Bedrängung — die Grundlage des Galubens im Kampf — dass die Kirche mir einen zweiten Blickwinkel bot. Einen, den man wie ich denke heute betonen sollte.

Faith doesn’t mean that you don’t have doubts.

Glaube bedeutet nicht, dass man nciht zweifelt.

You need to come to church in the first place precisely because you are first of this world, not apart from it. You need to embrace Christ precisely because you have sins to wash away – because you are human and need an ally in this difficult journey.

Du musst genau deshalb zuerst in die Kirche kommen, weil du der erste der Welt bist,und nicht getrennt von ihr. Du musst Christus umarmen, genau weil du sünden wegwaschen musst –  weil du ein MEnsch bist und du brauchst einen Verbündeten auf dieser schwiereigen Reise.

It was because of these newfound understandings that I was finally able to walk down the aisle of Trinity United Church of Christ on 95th Street in the Southside of Chicago one day and affirm my Christian faith. It came about as a choice, and not an epiphany. I didn’t fall out in church. The questions I had didn’t magically disappear. But kneeling beneath that cross on the South Side, I felt that I heard God’s spirit beckoning me. I submitted myself to His will, and dedicated myself to discovering His truth.

Wegen dieser neugewonnenen erkenntnisse war ich letztendlich eines Tages in der Lage die Reihen der Trinity United Chruch of Christ in der 95. Strasse im Süden chicagos entlang zu gehen um meinem christlichen Glauben zu bestätigen. Es war eine Entscheidung und keine Offenbarung. Ich bin ncih in ungnade gefallen in der Kirche(?? -Ist irgendiwe ein merkwürdiger satz). Die Fragen die ich hatte sind nicht auf magische Weise verschwunden. Aber als ich unter dem Kreuz in der SüdSeite kniete fühlte ich mich  von Gottes Geist gelockt. Ich unterwarf mcih seiem Willen und widmete mich dem entdecken seienr Wahrheit.

That’s a path that has been shared by millions upon millions of Americans – evangelicals, Catholics, Protestants, Jews and Muslims alike; some since birth, others at certain turning points in their lives. It is not something they set apart from the rest of their beliefs and values. In fact, it is often what drives their beliefs and their values.

Das ist ein WEg, den ich mit Millionen über Millionen amerikanern teilte —  Evangelen, Katholiken, Protestanten, juden und Moslems genauso; einige seit ihrer Geburt, anderen weil sie an einem bestimmten Punkt in ihrem Leben umgekehrt sind. und es ist ichts, was sie unabhängig von ihren restlichen Glaubensansichten und Werten tuen. in wirklichkeit ist es oft das, was ihre Glaubensansichten und Werte antriebt.

And that is why that, if we truly hope to speak to people where they’re at – to communicate our hopes and values in a way that’s relevant to their own – then as progressives, we cannot abandon the field of religious discourse.

und das ist, warum wir, wenn wir wirklcih hoffen zu den Menschen zu sprechen wo sie sind – um ihnen unsere Hoffnungen  und werte auf eine Weise zu vermitteln, die ihnen wichitg ist – dass wir als Fortschrittliche das Feld der religiösen Rede nciht ablegen können.

Because when we ignore the debate about what it means to be a good Christian or Muslim or Jew; when we discuss religion only in the negative sense of where or how it should not be practiced, rather than in the positive sense of what it tells us about our obligations towards one another; when we shy away from religious venues and religious broadcasts because we assume that we will be unwelcome – others will fill the vacuum, those with the most insular views of faith, or those who cynically use religion to justify partisan ends.

Denn wenn wir die Debate darüber, was es heißt ein guter Christ oder Moslem oder Jude zu sein ignorieren; wenn wir die Religion nur im negativen Sinn diskutieren, wo oder wie man sie praktizieren sollte, stat tim psotiven Sinn, indem sie uns sagt, was unsere Verplfichtungen einer dem anderen gegenübr sind; wenn wir vor den religiösen verhandlungsorten zurückschrecken oder vor religiösen Funksendungen, weil wir annehmen, dass sie nicht willkommen sind – werden andere das Vakuum füllen, solche mit viel eingeschränkterren Sichtweisen des Glaubens, oder solche die zynisch den Glauben nutzen um ihr parteiisches Ende zu rechtfertigen.

In other words, if we don’t reach out to evangelical Christians and other religious Americans and tell them what we stand for, then the Jerry Falwells and Pat Robertsons and Alan Keyeses will continue to hold sway.

In anderen Worten. wenn wir uns nicht austrecken zu den evangelischen Christen und anderen religiösen Amerikanern und ihnen sagen wofür wir stehen, dann werden die Jerry Falwells und Pat Robertsons und Alan Keyeses weiterhin die Macht haben.

More fundamentally, the discomfort of some progressives with any hint of religion has often prevented us from effectively addressing issues in moral terms. Some of the problem here is rhetorical – if we scrub language of all religious content, we forfeit the imagery and terminology through which millions of Americans understand both their personal morality and social justice.

Ncoh grundlegender, das unwohlsein einiger Progressiver mit irgendeinem Hinweis auf Religion hat uns oft davor beschützt effektiv Moralbegriffe anzusprechen. Einige dieser Probleme sind rhetorischer Natur –  wenn wir die Sprache von allem religiösen Inhalt bereinigen würden, dann würden wir die Symbolik und die Terminologie einbüßen, über welche  Millionen Amerikaner beides, sowohl ihne persönliche Moral als auch ihre soziale Gerechtigkeit definieren.

Imagine Lincoln’s Second Inaugural Address without reference to „the judgments of the Lord.“ Or King’s I Have a Dream speech without references to „all of God’s children.“ Their summoning of a higher truth helped inspire what had seemed impossible, and move the nation to embrace a common destiny.

Stellt euch Lincolns zweite Antrittsrede ohne die Referenz zu dem Richterlichen entscheidungen Gottes vor. Oder Kings Ich-habe-einen-Traum-Rede ohne eine Referenz zu „allen Kindern Gottes“. Ihr berufen einer höheren Wahrheit, inspirierte die Menschen zu Dingen die nciht mögliche schienen, und bewog die Nation dazu ein gemeinsames Schicksal zu umarmen.

Our failure as progressives to tap into the moral underpinnings of the nation is not just rhetorical, though. Our fear of getting „preachy“ may also lead us to discount the role that values and culture play in some of our most urgent social problems.

Unsere Unfähigkeit als Progrssive die Moralische Unterfangung anzuszapfe ist aber nciht nur rhetorisch. Unsere Angst  moralisierend zu klingen führt dazu, dass wir die Rolle unberücktscihtigt lassen, die Werte und Kultur in einigen unserer dringendsten sozialen Probleme spielt.

After all, the problems of poverty and racism, the uninsured and the unemployed, are not simply technical problems in search of the perfect ten point plan. They are rooted in both societal indifference and individual callousness – in the imperfections of man.

Alles in allem, die Probleme der Armut und des Rassismus, die unversicherten und Arbeitslosen, sind keine technischen Probleme auf der Scueh nach dem perfekten 10-Punkte Plan. Sie sind verwurzelt in beidem, dem sozialem Desintresse und der individuellen Gelcihgültigkeit  Die unvollkommenheiten der MEnschen.

Solving these problems will require changes in government policy, but it will also require changes in hearts and a change in minds. I believe in keeping guns out of our inner cities, and that our leaders must say so in the face of the gun manufacturers‘ lobby – but I also believe that when a gang-banger shoots indiscriminately into a crowd because he feels somebody disrespected him, we’ve got a moral problem. There’s a hole in that young man’s heart – a hole that the government alone cannot fix.

Die Lösung dieser Probleme wird Änderungen in der Regierungspolitik erfordern, aber es erfordert auch Änderungen in Herzen und Verstand. Ich glaube dass wir Waffen aus der Innenstadt fernhalten sollten, und das unsere Führer das der Waffenindustrie ins Gesicht sagen müssen –  aber ich glaube auch, dass wenn ein Gangmitglied willkürlich in die Menge schießt, weil er glaubt, das ihn jemand nciht respektiert, dann haben wir ein moralisches Problem. Da ist ein Lcoh im Herzen des jungen Mannes. –  ein Loch, dass die Regierung nciht allein reparieren kann.

I believe in vigorous enforcement of our non-discrimination laws. But I also believe that a transformation of conscience and a genuine commitment to diversity on the part of the nation’s CEOs could bring about quicker results than a battalion of lawyers. They have more lawyers than us anyway.

Ich glaube an die energische Durchsetzung unserer Anti-Diskriminierungs Gesetze. Aber ich glaube auch, das eine Umwandlung in den Gewissen und eine Verpflcihtung der Vielfältigkeit auf Seiten der Chef der Nation,  schneller zu resultaten führen wird als eine Herde Anwälte. Sie haben sowieso mehr Anwälter als wir.

I think that we should put more of our tax dollars into educating poor girls and boys. I think that the work that Marian Wright Edelman has done all her life is absolutely how we should prioritize our resources in the wealthiest nation on earth. I also think that we should give them the information about contraception that can prevent unwanted pregnancies, lower abortion rates, and help assure that that every child is loved and cherished.

Ich denke wir sollten mehr unserer Steuergelder in die Ausbildung von armen Jungs und Mädchen stecken. Ich glaube, das die Arbeit, die Marian Wright Edelman ihr Leben lang durchführte, ganz genau zeigt, wie wir den Einsatz unserer Ressourcen, denen des reichsten Landes der Erde, prioiesieren sollten. Ich glaube auch, dass wir ihnen Informationen über Empfängnisverhütung geben sollten, um ungewollte Schwangerschaften und niedrigere Abtreibungsraten zu erreichen, und um sicher zustellen, dass jedes Kind geliebt und wertgeschätzt wird.

But, you know, my Bible tells me that if we train a child in the way he should go, when he is old he will not turn from it. So I think faith and guidance can help fortify a young woman’s sense of self, a young man’s sense of responsibility, and a sense of reverence that all young people should have for the act of sexual intimacy.

Aber, wie sie wissen, sagt mir meine Bibel, dass wenn ein Kind gelehrt wird einen Weg zu gehen, auch wenn er alt ist, wird er nciht davon abweichen. So denke ich, das Glaube und Leitung hilft das Selbst(wert)gefühl einer Jungen Frau zu befestigen, das verantwortungsgefühl eines jungen Mannes und ein gefühl für Ehrfurcht erzeugt, das alle jungen Leute vor dem Akt der sexuellen Intimität haben sollten.

I am not suggesting that every progressive suddenly latch on to religious terminology – that can be dangerous. Nothing is more transparent than inauthentic expressions of faith. As Jim has mentioned, some politicians come and clap — off rhythm — to the choir. We don’t need that.

Ich schlage nciht vor, das plötzlich jeder Progrssive sich an religöse Begrifflichkeiten klammern sollte – das kann gefährlich sein. Es sit nichts durchschaubarer als unaufrichtige Ausdrücke des Glaubens. Wie Jim erwähnte kommen einige Politiker und klatschen zum chor – unrythmisch. Das brauchen wir nciht!

In fact, because I do not believe that religious people have a monopoly on morality, I would rather have someone who is grounded in morality and ethics, and who is also secular, affirm their morality and ethics and values without pretending that they’re something they’re not. They don’t need to do that. None of us need to do that.

In wirklichkeit, weil ich nicht glaube, das religiöse Leute ein Monopol auf Moral haben, würde ich lieber jemanden sehen der der gute Kenntnisse in Moral und Ethik hat und der auch weltlcih ist und uns ihrer Moral und Ethik und werte versichert, ohne, das sie so tun, asl wären sie etwas, was sie nciht sind.

But what I am suggesting is this – secularists are wrong when they ask believers to leave their religion at the door before entering into the public square. Frederick Douglas, Abraham Lincoln, Williams Jennings Bryant, Dorothy Day, Martin Luther King – indeed, the majority of great reformers in American history – were not only motivated by faith, but repeatedly used religious language to argue for their cause. So to say that men and women should not inject their „personal morality“ into public policy debates is a practical absurdity. Our law is by definition a codification of morality, much of it grounded in the Judeo-Christian tradition.

Aber was ich vorschlage ist dies: Sekularisten (Weltliche?) leigen falsch, wenn sie Gläubige bitten ihre Religion an der Tür zurückzulassen, wenn sie die Öffentliche Bühne betreten. Frederck Dopuglas, Abraham Lincoln, William Jnnings Bryant, Dorothy Day, Martin Luther King – In der Tat die mehrheit der großen historischen Reformer der Amerikanischen Geschichte – wurden nciht nur von ihrem Glauben motiviert, sondern benutzten die religiöse Sprache um für ihre3 Sache zu kämpfen.

Moreover, if we progressives shed some of these biases, we might recognize some overlapping values that both religious and secular people share when it comes to the moral and material direction of our country. We might recognize that the call to sacrifice on behalf of the next generation, the need to think in terms of „thou“ and not just „I,“ resonates in religious congregations all across the country. And we might realize that we have the ability to reach out to the evangelical community and engage millions of religious Americans in the larger project of American renewal.

Außerdem, wenn wir Progressiven einige dieser Vorurtile abwerfen, dann könnten wir einige überscheidende Werte erkennen, die religiösen und weltlichen Menschen gemein istwenn es um Moral und die materielle Marschrichtung in unserem Land geht. Wir könnten erkennen, das der Ruf sich in Intresse der nächste Generation aufzuopfern, die Notwendigkeitin Begriffen wie „Du“ zu denken und nciht nur „Ich“ hallt in religiösen Gemeinden überall im Land nach. Und uns könnte bewusst werden, das wir die Fähigkeit haben die evangelische Gemeinschaft zu erreichen und Millionen religiöser Amerikaner für das große Projekt der Amerikanischen erneuerung engaieren.

Some of this is already beginning to happen. Pastors, friends of mine like Rick Warren and T.D. Jakes are wielding their enormous influences to confront AIDS, Third World debt relief, and the genocide in Darfur. Religious thinkers and activists like our good friend Jim Wallis and Tony Campolo are lifting up the Biblical injunction to help the poor as a means of mobilizing Christians against budget cuts to social programs and growing inequality.

Einiges davon aht schon begonnen. Pastoren, Freunde von mir, wie Rick Warren und T.D. Jakes nutzen ihren ernormen Einfluss um dem AIDS engegenzustreten, die dritte Welt zu enschulden, und dem Genozid in Dafür entgegenzutreten. Religiöse Denker und Aktivisten, wie unser Freund Jim Wallis und Tony Campolo heben die biblischen Vorschriften hoch, um den armen zu helfen, als Mittel um die Christen zu mobilisieren, entgegen dem Finanzplan, der soziale Programme kürzt und der wachsenden Ungelcihheit.

And by the way, we need Christians on Capitol Hill, Jews on Capitol Hill and Muslims on Capitol Hill talking about the estate tax. When you’ve got an estate tax debate that proposes a trillion dollars being taken out of social programs to go to a handful of folks who don’t need and weren’t even asking for it, you know that we need an injection of morality in our political debate.

Und nebenbei, wir brauchen Christen auf dem Capitol Hill, Juden auf dem Capitol Hill, Moslemsauf dem Capitol Hill, die über die Grundstückssteuer reden. Wenn du du eine Debatte über Grundstücksteuer führst, die vorschlägt eine Trillion Dollar von unseren Sozialen Programen weg zu nehmen um es einer Handvoll Leute zu geben, die es nciht brauchen und nciht danach gefragt haben, dann weißt du, dass unsere politischen Debatten eine Injektion von Moral vertragen könnten!

Across the country, individual churches like my own and your own are sponsoring day care programs, building senior centers, helping ex-offenders reclaim their lives, and rebuilding our gulf coast in the aftermath of Hurricane Katrina.

Im ganzen Land sponsorn individuelle Kirchen wie meine eigene und deine, Tagesstätten-Programme, bauen Senioren-Center, helfen ehemaligen Straftätern ins Leben zurückzufinden, und halfen unserer eigenen Golf-Küste wiederaufzubauen anch dem Hurricane Kathirna.

So the question is, how do we build on these still-tentative partnerships between religious and secular people of good will? It’s going to take more work, a lot more work than we’ve done so far. The tensions and the suspicions on each side of the religious divide will have to be squarely addressed. And each side will need to accept some ground rules for collaboration.

So die Frage ist nun, wie bauen wir auf dieser immer noch versuchsweisen Partnerschaft zwischen religiösen und weltlichen wohlwollenenden Menschen auf? Es wird mehr Arbeit erfordern, viel mehr Arbeit als bisher. Die Spannungen und Verdächtigungen auf beiden Seiten der religiösen Trennung müssen direkt angesprochen werden. Und beide Seiten müsen einige grundlegende Regeln der Zusammenarbeit akzeptiern.

While I’ve already laid out some of the work that progressive leaders need to do, I want to talk a little bit about what conservative leaders need to do — some truths they need to acknowledge.

Nun habe ich schon einige Arbeitsschritte dargelegt, die die Progressiven Führer unternehmen müssen, nun möchte ich ein bisschendarüber reden, was Konservative Führer unternehmen müssen —  einige Wahrheiten, die sie sich eingesteehn müssen.

For one, they need to understand the critical role that the separation of church and state has played in preserving not only our democracy, but the robustness of our religious practice. Folks tend to forget that during our founding, it wasn’t the atheists or the civil libertarians who were the most effective champions of the First Amendment. It was the persecuted minorities, it was Baptists like John Leland who didn’t want the established churches to impose their views on folks who were getting happy out in the fields and teaching the scripture to slaves. It was the forbearers of the evangelicals who were the most adamant about not mingling government with religious, because they did not want state-sponsored religion hindering their ability to practice their faith as they understood it.

Zum einen müssen sie die kritische Rolle verstehen, die die Trennung von Kirche und Staat nciht nur bei der Erhaltung unserer Demokratie gespielt hat, sondern auch die Robustheit unserer religiösen Praktiken. Das Volk neigt dazu zu vergessen, dass es während unserer Gründung nciht die Atheisten waren, oder die bürgerlcihen Liberalen, welche die effektivsten Vorkämpfer für den ersten Verfassungszusatz waren. Es waren die verfolgten Minderheiten, die Baptisten wie John Leland, die nciht wollten, dass die etablierten Kirchen dem Volk ihre Ansichten aufzwingen, die glcüklcih damit waren in die Felder hinauszu gehen um den Sklaven die Schriften zu lehren. Es waren die Vorfahren der Evangelen, die am meisten darauf bestanden, dass Regierung und Religion nciht vermsicht werden sollten, weil  sie keine vom staat geförderte Religion wollten, die sie daran hindert ihren Glauben so auszuüben, wie sie es verstanden.

Moreover, given the increasing diversity of America’s population, the dangers of sectarianism have never been greater. Whatever we once were, we are no longer just a Christian nation; we are also a Jewish nation, a Muslim nation, a Buddhist nation, a Hindu nation, and a nation of nonbelievers.

Außerdem, wenn man die wachsende vielfältigkeit der AMerikanischen Population betrachtet, ist die Gefahr des Sektierertums niemals größer gewesen. Was auch immer wir mal waren, wir sind nicht länger eine christliche Nation, wir sind auch eine jüdische Nation, eine Moslemische Nation, eine buddhistische NAtion, eine hinduistische Nation und eine Nation von Ungläubigen.

And even if we did have only Christians in our midst, if we expelled every non-Christian from the United States of America, whose Christianity would we teach in the schools? Would we go with James Dobson’s, or Al Sharpton’s? Which passages of Scripture should guide our public policy? Should we go with Leviticus, which suggests slavery is ok and that eating shellfish is abomination? How about Deuteronomy, which suggests stoning your child if he strays from the faith? Or should we just stick to the Sermon on the Mount – a passage that is so radical that it’s doubtful that our own Defense Department would survive its application? So before we get carried away, let’s read our bibles. Folks haven’t been reading their bibles.

Und selbst wenn wir nur Christen in unserer Mitte hätten, wenn wir alle nciht-Christen aus den Vereiniten State von Amerika verbannen würden, wesen Christentum würden wir in den Schulen lehren? Wäre es die von James Dobson oder Al Sharpton? Welche Passagen aus de Schriften würden unsere Politik leiten? Würden wir uns nach Levitikus (3.Mose) richten, wo es heißt Sklaverei ist ok und das das Essen von Schalentieren eine Abscheulcihkeit ist?’Und was ist mit Deuteronium, wo man vorschlägt sein Kind zu steinigen wenn es vom Glauben abkommt?Oder würden wir uns an die Berpredigt halten – eine pasasage die so radical ist, dass es zweifelhaft ist, ob unser eigenes Verteidigungsministerium seine anwendung überleben würde? So bevor wir zu sehr mitgerissen werden, laßt uns unsere bibeln lesen. Das Volk hat seine bibeln nicht gelesen.

This brings me to my second point. Democracy demands that the religiously motivated translate their concerns into universal, rather than religion-specific, values. It requires that their proposals be subject to argument, and amenable to reason. I may be opposed to abortion for religious reasons, but if I seek to pass a law banning the practice, I cannot simply point to the teachings of my church or evoke God’s will. I have to explain why abortion violates some principle that is accessible to people of all faiths, including those with no faith at all.

Das bringt mcih zu meinem zweiten Punkt. Demokratie verlangt, dass der religös motivierte seien Sorgen in universelle, statt in religions-spezifische Werter umwandelt. Das erfordert, dass ihre Vorschläge themen für Argumetationen sind und zugänglich für Begründungen. Ich mag aus religiösen Gründen gegen Abtreibung sein, aber wenn ich nach einem Gesetz zur Verbannung der Prxis suche, kann ich nciht einfach die Lehren meiner Kirche oder Gottes Willen hervorufen.Ich muss erklären, warum Abtreibung Prinzipien verletzt, die Menschen aller Religionen gemein sind, eingeschlossen der MEnschen die gar keinen Glauben haben.

Now this is going to be difficult for some who believe in the inerrancy of the Bible, as many evangelicals do. But in a pluralistic democracy, we have no choice. Politics depends on our ability to persuade each other of common aims based on a common reality. It involves the compromise, the art of what’s possible. At some fundamental level, religion does not allow for compromise. It’s the art of the impossible. If God has spoken, then followers are expected to live up to God’s edicts, regardless of the consequences. To base one’s life on such uncompromising commitments may be sublime, but to base our policy making on such commitments would be a dangerous thing. And if you doubt that, let me give you an example.

Nun, dies wird schwierig für einige, die an die Unfehlbarkeit der Bibel glauben, so wie es viele Evangelisten tun. Aber in einer pluralistischen Demokratie haben wir keine Wahl. Politik hängt von unserer Fähigkeit ab,uns gegenseitig von unseren Zeilen zu überzeugen basierend auf einer gemeinsamen Realität. Das schließt Kompromisse ein, Das ist die Kusnt des Machbaren. Auf einer grundsätzlichen Ebene erlaubt die Religion keine Kompromisse. Das ist die Kunst des unmöglichen. Wenn Gott gesprochen hat wurde von seinen Anbetern erwartet, dass sie seinem erlass gehorchen, ohne Rücksicht auf Konsequenzen. Sein Leben auf solch eine kompromisslose Verpflichtung zu basieren mmag erhaben sein, aber unsere Politik zu so einer Verpflcihtung zu machen wäre gefährlich. Und wenn du daan zweifelst, dann lass mich ein beispiel nenne.

We all know the story of Abraham and Isaac. Abraham is ordered by God to offer up his only son, and without argument, he takes Isaac to the mountaintop, binds him to an altar, and raises his knife, prepared to act as God has commanded.

Wir alle kennen die Geschcihte von Abraham und Issak. Abraham wurde von Gott beauftragt seinen einzigen Sohn zu opfern, und ohne widerrede nimmt er Issak mit auf den Berg, bindet ihn an den Altar und erhebt sein Messer, bereit zu tun wie God ihm befohlen hat.

Of course, in the end God sends down an angel to intercede at the very last minute, and Abraham passes God’s test of devotion.

Natürlich sendet Gott einen Engel, um in letzter Minute dazwischenzu gehen, und Abraham hat Gottes Gehorsamstest bestanden.

But it’s fair to say that if any of us leaving this church saw Abraham on a roof of a building raising his knife, we would, at the very least, call the police and expect the Department of Children and Family Services to take Isaac away from Abraham. We would do so because we do not hear what Abraham hears, do not see what Abraham sees, true as those experiences may be. So the best we can do is act in accordance with those things that we all see, and that we all hear, be it common laws or basic reason.

Aber fairerweise muss man sagen, wenn irgendwer von uns die Kirche verließe und wir würden Abraham auf dem Dach eines Gebaüdes sehen, wie er sein Messer erhebt, dann würdet wir zumindest die Polizei rufen und würden erwarten, dass das Jugendamt Isaak von abraham wegholt. Wir würden so handeln, weil wir nciht hören, was Abraham hört, wir sehen nciht, was er sieht, so war diese Erfahrung auch sein mag. So, das beste was eit tun können ist, in Übereinstuimmung mit dem zu handeln, was wir alle sehen können und was wir alle hören können, seien es gemeinsame Gesetzte oder gesunder Menschenverstand.

Finally, any reconciliation between faith and democratic pluralism requires some sense of proportion.

Letztendlich erfordert jeder Abgleich zwischen Glaube und demokratischem Pluralismus einen Sinn für Proportionen

This goes for both sides.

Das gilt für beide Seiten!


Even those who claim the Bible’s inerrancy make distinctions between Scriptural edicts, sensing that some passages – the Ten Commandments, say, or a belief in Christ’s divinity – are central to Christian faith, while others are more culturally specific and may be modified to accommodate modern life.

Selbst solche, die auf die Unfehlbarkeit der bibel bestehen machen unterschiede zwischen Schriftlcihen erläßen, empfinden, dass einige Passagen – die 10 Gebote, oder der Glaube in die Göttlichkeit Chritsi – seien Zentral im christlichen GLauben, während andere mehr kultur-spezifischers seien und dem modernen Leben angpasst werden können.

The American people intuitively understand this, which is why the majority of Catholics practice birth control and some of those opposed to gay marriage nevertheless are opposed to a Constitutional amendment to ban it. Religious leadership need not accept such wisdom in counseling their flocks, but they should recognize this wisdom in their politics.

Das Amerikanische Volk versteht dies Intuitiv, deshalb praktiziert die Mehrkeit der KAtholiken Geburten Kontrolle, und einige von denen die gegen Schwulen hochzeiten sindsind genauso gegen einen konsitutionellen Zusatz um es zu verbannen. Religiöse Führer brauchen diese weisheit nicht zu akzeptieren, wenn sie ihre Herde beraten, aber sie sollten diese WEisheit in ihrer Politik erkennen.

But a sense of proportion should also guide those who police the boundaries between church and state. Not every mention of God in public is a breach to the wall of separation – context matters. It is doubtful that children reciting the Pledge of Allegiance feel oppressed or brainwashed as a consequence of muttering the phrase „under God.“ I didn’t. Having voluntary student prayer groups use school property to meet should not be a threat, any more than its use by the High School Republicans should threaten Democrats. And one can envision certain faith-based programs – targeting ex-offenders or substance abusers – that offer a uniquely powerful way of solving problems.

Aber ein Sinn für Proportionen sollte auch solche leiten, die die Grenzen zwischen Kirche und Staat überwachen. Nciht jede Erwähnung von Gott ist ein Bruch dieser Trennungs,auer – Der Kontext zählt!. Es ist zweifelhaft, dass Kinder, die das Gelöbnis der Loyalität zitieren, sich unterdrückt oder einer Gehirnwäsche unterzogen fühlen, weil sie den Satz „unter Gott“ murmeln. Ich tats nciht. Freiwillige schüler Gegebts-gruppen zu haben, die schuleigentum benutzen um sich zu treffen, sollten nicht als gefahr gesehen werden, genausowenig wie die Benutzung durch die High School Republikaner die Demokraten gefährden sollte. Und man kann sich ausmalen, dass gewisse glaubens-basierte Programme  – ehemalige Startäter und Drogenabhängige betreffend – einen einzigartigen machtvollen Weg zur Problemlösung eröffnen.

So we all have some work to do here. But I am hopeful that we can bridge the gaps that exist and overcome the prejudices each of us bring to this debate. And I have faith that millions of believing Americans want that to happen. No matter how religious they may or may not be, people are tired of seeing faith used as a tool of attack. They don’t want faith used to belittle or to divide. They’re tired of hearing folks deliver more screed than sermon. Because in the end, that’s not how they think about faith in their own lives.

So haben wir alle ncoh Arbeit vor uns. Aber ich bin voller hoffnung, das wir die existierenden Kluften überbrücken können und die Vorurteile überwinden können, die zu dieser Debatte geführt haben. Und ich habe den Glauben, dass Millionen gläubiger Amerikaner wollen das dies passiert. Egal wie religiös sie nun sein mögen oder auch nciht, die Menschen sind es Leid den Glauben als ein Angriffs-Werkzeug zu sehen. Sie wollen nicht, das der Glaube benutzt wird um jemanden herabzusethen oder um zu trennen. Sie sind es Leid das Volk mehr politische Reden als Predigten zu hören. Denn am Ende trifft es nciht wie sie über Glauben in ihrem eigenen Leben denken.

So let me end with just one other interaction I had during my campaign. A few days after I won the Democratic nomination in my U.S. Senate race, I received an email from a doctor at the University of Chicago Medical School that said the following:

So lasst mcih mit ncoh einer weiteren Interaktion während meiner Kampagne reden. Ein paar Tage nachdem die demokratische Nominierung zum US Senat erhalten hatte, bekam ich eine email von einem Doktor an der Chicago Medical School, in der folgendes stand:

„Congratulations on your overwhelming and inspiring primary win. I was happy to vote for you, and I will tell you that I am seriously considering voting for you in the general election. I write to express my concerns that may, in the end, prevent me from supporting you.“

„Gratulation zu ihrem überwältigendem und inspirierrendem ersten Sieg. Ich war glücklioch für sie zu stimmen und ich möchte ihnen sagen, dass ich ernsthaft darüber nachdenke für sie in der landesweiten Wahl zu stimmen. Ich schreibe ihnen um meine Besorgnisse auszudrücken, die mich am Ende, daran hindern könnten sie zu unterstützen“

The doctor described himself as a Christian who understood his commitments to be „totalizing.“ His faith led him to a strong opposition to abortion and gay marriage, although he said that his faith also led him to question the idolatry of the free market and quick resort to militarism that seemed to characterize much of the Republican agenda.

Der Arzt beschreibt sich selbst als ein Christ, der es versteht seine verpflichtungen aufzusummieren. Sein Glaube treibt ihn zur starken Gegnerschaft zu Abtreibung und SChwulen Heirat, obwohl er sagt, dass sein Glaube ihn auch dazu treibt die Idiotie des freien marktes und der schnellen Zuflucht zum Militarismus in Frage zu stellen, der scheinbar das Programm der Republikaner charakterisiert.

But the reason the doctor was considering not voting for me was not simply my position on abortion. Rather, he had read an entry that my campaign had posted on my website, which suggested that I would fight „right-wing ideologues who want to take away a woman’s right to choose.“ The doctor went on to write:

Aber der Grund, warum der Arzt überlegte mich zu wählen war nciht einfach meine Position zur Abtreibung. Stattdessen hat er einen Eintrag gelesen, die meine Kampagne auf meiner Website veröffentlicht hat, welcher vorschlug, dass ich für „rechtsstehende Ideologen, die den Frauen das Recht auf freie Entscheidung nehmen wollen“ kämpfen sollte. Der Doktor schreibt weiter:

„I sense that you have a strong sense of justice…and I also sense that you are a fair minded person with a high regard for reason…Whatever your convictions, if you truly believe that those who oppose abortion are all ideologues driven by perverse desires to inflict suffering on women, then you, in my judgment, are not fair-minded….You know that we enter times that are fraught with possibilities for good and for harm, times when we are struggling to make sense of a common polity in the context of plurality, when we are unsure of what grounds we have for making any claims that involve others…I do not ask at this point that you oppose abortion, only that you speak about this issue in fair-minded words.“

„Ich fühle, dass sie einen starken Sinn für Gerechtigkeit haben.und ich fühle, dass sie eine aufrichtige Person mit einer hohen Achtung vor den Beweggründen sind…wie auch immer ihr urteil ausfällt, wenn sie wirklcih glauben, das solche, die sich gegen Abtreibung aussprechen alle Ideologen sind, die vom perversen Verlangen Frauen Leid zuzufügen angetriben werden, dann sind sie, in meinen Augen, nciht aufrichtig… Sie wissen, dass wir Zeiten erreichen, die mit Möglichkeiten für gutes und für Leid angefüllt sind, Zeiten, in denen wir für einen Sinn für gemeinsame Politik kämpfen im Kontext der Pluralität, wenn wir unsicher sind welche Grundlage wir haben für unsere Ansprüche, die andere Einschließen… Ich bitte sie hier nicht  sich gegen Abtreibung zu stellen, nur, dass sie über dieses Thema mit aufrichtigen Worten sprechen.“

Fair-minded words.

Mit aufrichtigen Worten.

So I looked at my website and found the offending words. In fairness to them, my staff had written them using standard Democratic boilerplate language to summarize my pro-choice position during the Democratic primary, at a time when some of my opponents were questioning my commitment to protect Roe v. Wade.

Ich habe also auf meiner Website nachgeschaut und die betreffenden Worte gefunden. Um fair zu bleiben, meine Mitarbeiter haben dies geschrieben mit den standard Demokratischen Textbausteinen um meine Position, das Recht auf abtreibung befürwortend, zusammenzufassen, zu einer Zeit als meine Gegner meine Verantwortung Roe v. Wade zu beschützen in Frage stellte.

Re-reading the doctor’s letter, though, I felt a pang of shame. It is people like him who are looking for a deeper, fuller conversation about religion in this country. They may not change their positions, but they are willing to listen and learn from those who are willing to speak in fair-minded words. Those who know of the central and awesome place that God holds in the lives of so many, and who refuse to treat faith as simply another political issue with which to score points.

Als ich den Brief des Doctors nochmal las, fühlte ich eine schmerzliche Scharm. Es sind Leute wie er, die nach einer tieferen, vollständigen Diskussion über Religion in diesem Land suchen. Sie mögen ihre Position nicht verändern, aber sie sind gewillt zuzuhören und von denen zu lernen die gewillt sind in aufrichtigen Worten zu sprechen. Diejenigen, die über den zerntralen und tollen Platz den Gott im Leben so vieler einnimmt bescheid wissen, und solche die sich weigern den Glauben einfach als ein weiteres politisches Mittel zu behandeln, mit dem man Punkte erzielen kann.

So I wrote back to the doctor, and I thanked him for his advice. The next day, I circulated the email to my staff and changed the language on my website to state in clear but simple terms my pro-choice position. And that night, before I went to bed, I said a prayer of my own – a prayer that I might extend the same presumption of good faith to others that the doctor had extended to me.

So habe ich dem Doktor zurückgeschrieben, und ich dankte ihm für diesen Rat. Am nächsten Tag schickte ich die mail in meinem Mitarbeiterkreis rum, und  änderte die Sprache meiner website, damit sie in einfachen aber klaren worten meine Position, das Recht auf abtreibung befürwortend, deutlich machte. Und an diesem Abend, bevor ich ins bett ging, als ich mein Gebet sprach – ein Gebet, das ich ausweiten möchte mit dem gleichen Annahme des guten Glaubens, das der Doktor auch mir entgegenbrachte.

And that night, before I went to bed I said a prayer of my own. It’s a prayer I think I share with a lot of Americans. A hope that we can live with one another in a way that reconciles the beliefs of each with the good of all. It’s a prayer worth praying, and a conversation worth having in this country in the months and years to come.

In dieser Nacht, bevor ich ins Bett ging, sage ich mein Gebet. Es ist ein Gebet, das ich wie ich wohl mit einigen Amerikanern teile. Eine Hoffnung, dass wir alle miteinander Leben können in einer Weise, die mit den Glaubensansichten abgestimmt sind. Ein Gebet, das es wert ist gebetet zu werden, und eine diskusuion, die es  wert ist, das wir sie in unserem Land führen auch in den komemnden Monaten und Jahren

Thank you.

Danke!

Geschrieben von Jule am 2. Juni 2009 | Abgelegt unter Religion,Zeitgeschehen | 3 Kommentare

Schwans ;-)

Neue Bilder: Das Nest im belegt, und er ist auf Futtersuche 😉

Geschrieben von Thomas am 2. Juni 2009 | Abgelegt unter Schwäne,Weißensee | Keine Kommentare