Tagesarchiv für den 23. Juni 2009

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Antwort auf einen liebgemeinten Brief

Über unsere Tochter kam ein netter Brief, der uns erbauen sollte.
Danke für Eure Mühen. Leider habt ihr vergessen, dass es nicht immer so ist, als es von außen aussieht. Wir wollen euch nun nicht unsere persönliche Stellung und Sorgen mitteilen. Sondern eher darauf aufmerksam machen, was wir in vielen Stellen in der Bibel lesen können. Nicht immer waren diejenigen, die aus der Sicht des Volkes „weg waren“ auch von Jehova weg! Im Gegenteil – oftmals entledigten sich herzensböse Menschen der richtigen Anbeter, indem sie diese aus dem Volk vertrieben, oder die Umstände sind halt so, wie sie sind. Hier nur dier ersten drei Personen, die mir sofort einfallen:
War Mose weg, weil er 40 Jahre nicht bei den Israeliten in Ägypten geblieben war?
War Noomi weg, weil sie und ihre Familie während der Hungersnot in Kanaan waren?
War David weg, weil er vor Saul sogar bis zu den Feinden floh?
In den meisten Fällen wissen wir heute nur, wie Jehova darüber wirklich dachte, weil er es abschließend in seinem Wort aufschreiben ließ. Also wartet bitte mit Eurer Einschätzung der Lage, bis Jehova die Sache geklärt hat – er wird sie sicher zu seiner Zeit und in seinem Sinne endgültig klären.

Geschrieben von Thomas am 23. Juni 2009 | Abgelegt unter Religion | Keine Kommentare