und auf der anderen Seite des Ei´s?

Beim Wenden der Eier heute gesehen – sieht fast so aus, als ob geschaut werden würde,was die andere Seite machen würde 😉

24.Mai - gegen 14Uhr

Und als wir dann nach Hause gehen wollten, schob sich noch ein Gast vor die Linse:

Schau mal rum, ob es was interessantes zu Fressen gibt


Thomas 24. Mai 2011 Schwäne,Weißensee Ein Kommentar Trackback URI Kommentare RSS

Ein Kommentar zu “und auf der anderen Seite des Ei´s?”

  1. Juleam 24. Mai 2011 um 21:36 Link zum Kommentar

    ganz zu Anfangs, als wir an den See runter kamen, saß neben einer der Bänke eine kleine Meise und schrie inbrünstig zu seiner Mama. Auf der Bank saßen zwei junge Männer, die das Ganze mitleidig beobachteten. Naja, durch die Männer und deren Fahrräder, die an dem Baum lehnten, war sie wenigstens vor Raubvöglen geschützt.

    Als wir später wieder nach Hause gingen, war die Meise weg. Wir waren in dem Glauben, dass die Mutter sie gefunden und wieder mit ins Nest genommen hatte. Später trafen wir Bekannte am See, die erzählten, dass wohl (die beiden) Männer die Meise mit nach Hause genommen und gefüttert hatten. Als sie sahen, dass sie fliegen kann, haben sie diese wohl wieder eingepackt und an den See zurückgebracht, wo die besorgte Mutti das Kind wieder mit nach Hause nehmen konnte…

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.