Tagesarchiv für den 25. März 2020

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Das Einzige, worauf ich echt stolz bin …

Von mir aber sei es ferne, mich zu rühmen, als nur des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch welchen mir die Welt gekreuzigt ist, und ich der Welt.

Elberfelder Bibel 1905 – Gal 6,14

Ich werde nicht den dicken Macker markieren. Das Einzige, worauf ich echt stolz bin, ist, dass Jesus für mich am Kreuz gestorben ist. Durch seinen Tod ist die Welt für mich gestorben, und ich bin auch tot für die Welt. Sie hat keine Ansprüche mehr an mich.

VolxBibel – Gal 6,14

Ich will mich aber niemals mit etwas anderem rühmen als dem Marterpfahl unseres Herrn Jesus Christus, durch den die Welt für mich jetzt tot ist und ich für die Welt.

neue Welt Übersetzung – 2018 – Gal 6,14

Nie möge es geschehen, daß ich mich rühme, ausgenommen des Marterpfahls unseres Herrn Jesus Christus, durch den mir die Welt an den Pfahl gebracht worden ist und ich der Welt.

neue Welt Übersetzung – Bi12 – Gal 6,14

γένοιτο Aor. Opt. Med. γίνομαι; kupitiver Opt. (A259); ἐμοὶ δὲ μὴ γένοιτο καυχᾶσθαι mir sei es absolut fern, dass ich mich rühme; Gott bewahre mich davor, mich zu rühmen (B I3a). καυχᾶσθαι Inf. εἰ μή außer. διʼ οὗ durch das (auf das Kreuz als Todeswerkzeug bezogen). ἐμοί (zweites) dat. commodi (A173) für mich; analog κόσμῳ. κόσμος ohne Art. (BDR § 2536); meint die durch „Fleisch“, Gesetz, Sünde u. Tod qualifizierte Welt m. ihren Ansprüchen. ἐ-σταύρωται Pf. Pass. σταυρόω.

Neuer Sprachlicher Schlüssel zum Griechischen Neuen Testament

Paulus hatte einen „gesunden“ Blick auf das, was er erreicht hatte: nichts! Wenn Christus ihn nicht persönlich erschienen wäre, dann hätte Paulus das wichtigste verpasst. Deswegen war ihm alles, was davor lag wie tot. Und wie ist das heute? Sind wir in einer Gemeinde, die ständig das erreichte aufs Tablett hebt, und sich bejubelt, wie toll wir sind? Oder haben wir verstanden, dass wir in Christus der Welt gestorben sind? – da stellt sich natürlich die Frage: sind wir das eigentlich? Oder ist dieser Vers nur tote Theorie?

Geschrieben von Thomas am 25. März 2020 | Abgelegt unter jehovah-shammah,Religion | Keine Kommentare