Gehorchen und Ehren

In den nächsten Andachten wollen wir uns auf drei Bereiche konzentrieren, in denen es meiner Ansicht nach für Sie und mich besonders wichtig ist, dass wir gehorsam sind.

Den ersten dieser Bereiche finden wir in Epheser 6,1-3. Diese erste Kategorie des Gehorsams hat mit Familie zu tun und ist etwas, was Gott sehr klar in seinem Wort lehrt. Es heißt dort:

„Ihr Kinder, gehorcht euren Eltern im Herrn! Denn das ist recht. Ehre deinen Vater und deine Mutter – das ist das erste Gebot mit Verheißung – damit es dir wohl gehe und du lange lebst auf der Erde.“

Solange ein Kind unter dem Dach der Eltern lebt und der direkten Autorität der Eltern untersteht, muss es gehorsam sein. Aber die Eltern zu ehren, ist auch eine Lebensaufgabe.

Einmal kam eine liebe Glaubensschwester nach einem Gottesdienst zu mir, in dem ich über dieses Gebot gepredigt hatte, und sagte zu mir: „Herr Pastor, ich muss Ihnen etwas erzählen. Ich hatte vor Kurzem den Eindruck, dass ich mich mit meinem Vater versöhnen muss. Ich ging an dem Abend nach Hause und rief ihn an und sagte: Papa, bitte vergib mir, dass ich die ganzen letzten Jahre bitter gegen dich gewesen bin. Es tut mir leid und du sollst wissen, dass ich dir für die Vergangenheit vergebe.“

Dann sagte sie: „Herr Pastor, Sie müssen wissen, dass ich seit 15 Jahren 24 Stunden täglich Migräne hatte. Ich musste viele Medikamente nehmen. Ich ging mit Migräne zu Bett und wachte mit Migräne auf. Aber an dem Morgen, nachdem ich meine Beziehung zu meinem Vater geklärt hatte, wachte ich auf und hatte keine Kopfschmerzen mehr.“ Und sie fing an zu weinen.

Ich sage Ihnen, in dieser Verheißung liegt eine enorme Kraft! Es ist besser, wenn Sie gehorchen und Ihre Eltern ehren!

Jule 8. Februar 2013 Keine Kommentare Trackback URI Comments RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.