Archiv für das Tag 'Alltag'

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Vehikel

das heute am Weißenssee gesehene Fahrad will ich euch nicht vorenthalten!

Geschrieben von Thomas am 21. Mai 2010 | Abgelegt unter Weißensee,Zeitgeschehen | Keine Kommentare

Stromausfall

Heute morgen war der Wecker aus – nanu?
Kein Licht? Alles AUS?
Anrfu bei Vattenfall – j …ganze Teile von Weißensee und Hohenschönhausen waren seit kurz nach 7 für 2 Stunden ohne Strom.
Da geht dann kein Internet, keine Heizung, kein Telefon. richtig ungewöhnlich ruhig. Sogar keine Musik im Haus 🙁
Na dann hoffen wir mal, dass es für lange Zeit der letzte Stromausfall war 😉

Geschrieben von Thomas am 26. Dezember 2009 | Abgelegt unter Allgemein,Zeitgeschehen | Keine Kommentare

Nachtrag

Nun wurde in den letzten Wochen von mir hier garnichts mehr gepostet- das werd ich nun in den nächsten Tagen nachholen. Werde die Postings dann aber rückwirkend einsortieren. Die Zeit wurde mir „gestohlen“ da ein wichtiges Dokument für ein Gericht vorbereitet werden musste, und die Gerichte ja sehr auf Daten achten. Es war also nötig, dieses Schriftstück bis vor ein paar Stunden dort einzureichen. Geschafft – puh – anstrengend, sich mit den Lügen und Hirngespinsten anderer Leute auseinanderzusetzen. Aber wie hier schon öfter aus medizinischen Abhandlungen zitiert – das Gehirn glaubt wohl nach einer Weile des Selbstbetruges, den Betreffenden Lügen mehr, als der Realität.
Wie dem auch sei – was wir in den letzten Wochen erlebt haben und die Kongreßnotizen werden in den nächsten Tagen auf den neusten Stand gebracht. Viel Freunde beim Lesen.

Geschrieben von Thomas am 7. August 2009 | Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare

Meine Gefühle zum 9.11.1989

Heutige Meldung bei n-tv:

Offenbar Tipp von SED-FunktionärAnruf beschleunigte Mauerfall

Die Geschichte des Mauerfalls muss nach einem Medienbericht umgeschrieben werden. Der italienische Journalist Riccardo Ehrmann, der am 9. November 1989 Günther Schabowski die alles entscheidende Frage nach dem neuen Reisegesetz für DDR-Bürger stellte, wurde nach eigenen Angaben im Vorfeld von einem SED-Funktionär auf die Spur gesetzt, wie das MDR-Magazin “artour” vorab berichtet.

Die Frage nach dem Reisegesetz sei “kein Zufall” gewesen, sagte Ehrmann dem TV-Magazin. Er habe vorher einen mysteriösen Anruf eines ihm bekannten SED-Spitzenfunktionärs erhalten, der ihn aufgefordert habe, in der Pressekonferenz “unbedingt nach dem Reisegesetz zu fragen”.

Ehrmann hatte Schabowski in der Pressekonferenz nach dem Inkrafttreten des Reisegesetzes gestellt, worauf der damalige Ost-Berliner SED-Bezirkschef “sofort, unverzüglich” antwortete. Noch in der Nacht zogen tausende Ost-Berliner zu den Grenzübergängen.

Mit AFP

Meiner Meinung nach wird und wurde bis jetzt immer wieder vergessen, WAS für ein Tag der 9.November war.
So weit ich von meinem “ständigen Besuchern” erfahren hatte, waren sich wohl die Herren dort nicht ganz einig, in welche Richtung das ganze gehen sollte. Meine Besucher wußten auf jeden Fall am 9.11.1989 schon gegen 18Uhr, dass sie zum letzten Mal gekommen sein würden, und wünschten mir weiterhin alles Gute.
Das die “wichtigsten Funktionsträger des MfS” an diesem Tag nicht erreichbar waren, war ja kein Zufall. Auch in den Filmen wird ja immer wieder gezeigt, dass die Soldaten an den Grenzübergangstellen keine neuen Befehle bekamen. Hat den keiner mehr seinen DDR-Kalender von den alten Jahren noch, um zu schauen, welcher “Feiertag” der 9.November war? Das ist doch die Lösung, warum alles an diesem Tag so ablaufen konnte, und nur an diesem Tag.

Geschrieben von Thomas am 16. April 2009 | Abgelegt unter Zeitgeschehen | Keine Kommentare