Archiv für das Tag 'Familie'

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Wer ist ein guter Vater??

Interessante Frage?

Jeder will ein guter Vater sein  – aber wie?

Auf der Website vom Gebetshaus Augsburg heisst es :

Unter dem Titel „Eltern nach dem Herzen Gottes“ beginnt am Donnerstag, 6.10. eine neue Vortragsreihe von Dr. Johannes Hartl. Kinder ins Leben lieben – und dabei selbst nicht den Verstand verlieren. Zwischen hohen Idealen und alltäglichem Stress bleibt Elternschaft doch die wichtigste Aufgabe der Welt. Das Problem ist: die eigenen Kinder konfrontieren einen mit der eigenen Kindheit. Deshalb steht und fällt alles damit, selbst der Vaterliebe Gottes zu begegnen. Bei ihm lerne ich, mit mir selbst gut umzugehen und meine Kinder in Freiheit und Verantwortung zu führen. Und das wird dann auch richtig praxisnah

Nachdem ich die ersten zwei der insgesamt vier Vorträge gehört habe – möchte ich diese Vortragsfolge für ALLE „bewerben“. Denn nicht nur Väter sondern auch Kinder bekommen hier eine sehr sehr interessante Antwort auf viele Fragen.

 

als Video oder als mp3

 

Geschrieben von Thomas am 15. Oktober 2016 | Abgelegt unter Familie,Fragen zur Bibel | Keine Kommentare

@Familie

Bei Facebook hat eine junge Frau ihre Erlebnisse von dem Terroranschlag in Frankreich. Hier ein Auszug:

There’s nothing that will fix the pain. I feel priviledged to be there for their last breaths. And truly beliving that I would join them, I promise that their last thoughts were not on the animals who caused all this. It was thinking of the people they loved. As i lay down in the blood of strangers and waiting for my bullet to end my mere 22 years, I envisioned every face that I have ever loved and whispered I love you. over and over again. reflecting on the highlights of my life. Wishing that those i love knew just how much, wishing that they knew that no matter what happened to me, to keep belieivng in the good in people. to not let those men win. Last night, the lives of many were forever changed and it is up to us to be better people. to live lives that the innocent victims of this tragedy dreamt about but sadly will now never be able to fulfil. RIP angels. You will never be forgotten.

 

An alle meine Verwandten, die wenig oder keinen Kontakt zu uns haben:

Wir lieben dich – und würden uns sehr freuen, wenn du den Kontakt wieder aufleben lassen könntest!!

Kannst es ja versuchen, sind die nächsten Wochen am Sonntag Nachmittag im Zelt (auf dem Hof) und auch Donnerstag von 18Uhr bis 20Uhr.

Geschrieben von Thomas am 16. November 2015 | Abgelegt unter Familie | Keine Kommentare

Danke!

„Vielen Dank für die Blumen … vielen Dank, wie lieb von dir…!“

Blumen

D A N K E !!! – für 8 Jahre voller Liebe, Zuneigung, Zärtlichkeit, Treue und „mein bester Freund sein“ (neben Jehova)

Geschrieben von Jule am 4. Februar 2014 | Abgelegt unter Familie | Keine Kommentare

auf den Hund gekommen

P8108289 P8108261 P8108266 P8108269

aber nur für ein paar „Stunden“ bzw. zwei Tage – als „Urlaubsvertretung“ 😉

Geschrieben von Thomas am 10. August 2013 | Abgelegt unter Familie | 3 Kommentare

„Die Rente ,,,“ – „Die Ehe als Hort der Freiheit“

Gestern erschien in der Zeitung „Die Welt“ unter dem Thema „Ist die Ehe noch zu retten“ ein sehr interessanter Artikel von Norbert Blüm. Er schreibt, nachdem er aufzeigt, wie sich das Recht geändert hat… unter der Frage „Woher komt die Rettung“:

Die feministische Bewegung wird der verlassenen Ehefrau nicht zu Hilfe eilen. Die Hausfrau und Mutter war nie die Klientel der modernen Frauenbewegung. Die Männer kommen mit dem neuen Scheidungsrecht in der Regel auch gut zurecht. Sie machen sich mit dem höheren Einkommen und der neuen Frau auf und davon und lassen die „alte“ Frau mit den Kindern und dem Trost, sie könne sich jetzt ihr Geld selbst verdienen, „bedröppelt“ zurück. Gewinner der emanzipativen Entkoppelung der Ehepartner sind die älteren Herren, die in einem zweiten juvenilen Frühling ihre alte Ehefrau „entsorgen“ und gegen eine junge, frische tauschen. Mehr alleinstehende Frauen im Alter sind das traurige Ergebnis dieser Art der Befreiung von der Familie.

Gibt es nicht doch eine Kraft, welche die Ehe gegen alle wirtschaftlichen Nutzenerwägungen und Individualisierungsfixierungen am Leben erhält? Wieso ist die Ehe nicht längst vor der Phalanx mächtiger ökonomisierter Interessen und der dazugehörigen Schnäppchenjägermentalität in die Knie gegangen? Ist die Liebe nur eine Sentimentalität und die Ehe nur eine liebliche Nostalgie? Ist in Ehe und Familie doch eine anthropologische Konstante eingebaut, die gegen alle Widerstände auf evolutionäre Entfaltung drängt? Die Idee des lebenslangen ehelichen Zusammenhalts ist keine Gefühlsduselei. Sie ist die Quintessenz eines mühsamen abendländischen Zivilisationsprozesses, in dem der launige Sexus mit dem auf Ewigkeit gerichteten Eros versöhnt wurde.

Selbst brutale Kollektivierungen haben die Idee von Ehe und Familie als Zufluchtsort des Widerstands gegen die Unterordnung der Liebe unter allgemeine, öffentliche Zwecke nie gänzlich auslöschen können. Weder die Französische Revolution noch die Sowjets schafften gewaltsam, was neumodisch sanft im neuen Eherecht versucht wird, nämlich Ehe und Familie zu verflüchtigen. Was selbst Mao nicht zuwege brachte, wird jetzt schleichend, auf „leisen Sohlen“ einer angeblichen Modernität probiert.

Wie schön wäre es,wenn ALLE Menschen sich nicht nur dem Munde nach, sondern wirklich an die Maßstäbe des Schöpfers halten würden. Dann gäbe es viele dieser Probleme nicht! Wie im einleitenden Artikel

„Zu Großmamas Zeiten galt eine Ehe schon als gut, wenn Goßpapa am Freitag seinen Wochenlohn ablieferte …“

Wie sicher und ruhig könnten Kinder aufwachsen, wenn die Ehe als „Heilig“ betrachtet werden würde. Jesus würde heute wahrscheinlich wieder einmal sagen: „Hört auf das Wort Gottes wegen der eigenen Möglichkeiten ungültig zu machen! Gott hasst Ehescheidung, und deshalb hassen meine Nachfolger auch jeglich Form der Ehescheidung!“

Geschrieben von Thomas am 26. November 2012 | Abgelegt unter Fragen zur Bibel,Zeitgeschehen | Keine Kommentare

Nächste Einträge »