Knut allein – aber alle Tiere genießen die Wärme

Da gab es ja einen Aufschrei in der Zeitung – weil der Eisbär Knut nun wieder allein ist. Aber das war ja immer so geplant… Der Zoo schrieb auf seiner Website:

Die Münchner Eisbären sind wieder auf dem Heimweg nach Hellabrunn

Vor knapp einem Jahr zogen die Eisbären GIOVANNA in den Zoo Berlin und YOGHI in den Tierpark Berlin-Friedrichsfelde ein. Die Berliner Zoologen halfen gerne ihren Kollegen in München während der Umbauarbeiten des Eisbärengeheges im Münchner Tierpark Hellabrunn aus.

Von Anfang an war allerdings klar, dass die beiden im Spätsommer ihre Heimreise antreten werden, um dann in dem modernsten Eisbärgehege Europas zu leben.

GIOVANNA, die als Gefährtin zum Berliner Eisbären KNUT kam, hatte bald fast genauso viele treue Fans wie er in Berlin.

KNUT hat viel von dem Besuch der gleichaltrigen GIOVANNA profitiert und zeigen können, dass auch ein handaufgezogener Eisbär weiß bzw. lernen kann, wie sich ein Bär verhalten sollte.

Wir wünschen den Münchner Kollegen viel Freude mit ihren Eisbären im neuen Gehege und drücken die Daumen, dass es dort bald zur erfolgreichen Naturaufzucht kommen möge.

Dipl.- Biol. Heiner Klös

Nun, wir waren heute wieder einmal im Zoo …und es war schön. Auch wenn der Eisbär Knut sich „versteckt hielt“. Alle anderen Tiere waren für Fotos bereit 😉

Als wir am Spielplatz waren, dachten wir an die schönen Tage mit Johanna und Salome. Nun hier ein paar Bilder für euch:

Thomas 31. Juli 2010 Zoo & Tierpark Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.