Noch immer drei

…Eier bei Familie Schwan auf dem Weißen See!
Wie uns heute berichtet wurde, haben die beiden Schwäne aber heute Mittag gegen 12 Uhr mal wieder Hocheit gefeiert – und wurden dabei auch fotografiert!
Also können wir wohl mit weiteren Eiern rechnen?!?!
Schwan

brütendender Haubentaucher bei Baum 41 - vermutlich drei Eier im Nest

brütendender Haubentaucher bei Baum 41 - vermutlich drei Eier im Nest

brütendes Haubentaucherpaar links von Baum 204

brütendes Haubentaucherpaar links von Baum 204

 

Aber nun auch eine traurige Information: die Haubentaucher, die am Baum 181 ihr Nest hatten, haben dieses heute Nacht bei dem Sturm verloren! Ob sie die Reste nutzen um dieses neu aufzubauen? Oder eher an anderer Stelle neu anfangen werden?

zerstörtes Nest bei Baum 181

zerstörtes Nest bei Baum 181

Thomas 9. April 2011 Schwäne,Weißensee 2 Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

2 Kommentare zu “Noch immer drei”

  1. venalisoam 9. April 2011 um 22:27 Link zum Kommentar

    Tja, der Sturm war zu stark für so ein Nestchen. Dafür ist das Schwanennest wie eine Schwanenburg. Und mit so oft „Hochzeit feiern“ haben die Schwäne auch nicht schlecht. Einen herzlichen Gruß, Ljuba.

  2. Juleam 9. April 2011 um 23:26 Link zum Kommentar

    Ich weiß nicht, ob es euch auffällt, aber das Schwanennest ist dieses Jahr etwas anders gebaut, als im vergangenen Jahr:

    er hat vor einigen Tagen damit angefangen, den äußeren Rand vom Nest mit dicken, schweren Ästen „zu befestigen“, so dass auch bei dem stärksten Sturm das leichtere Schilf nicht wegfliegen konnte. Ob er wohl durch seine feine Antenne gespürt hat, dass ein Sturm im Anmarsch ist und daher Vorsichtsmaßnahmen getroffen hat?

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.