Archiv für die Kategorie 'Weißensee'

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Dank der Telekom

Seit wir hier in Weißensee wohnen, hatten wir nur eine langsame Internetverbindung. Ja, natürlich viel schneller als meine erste Leitung mit BTX und 28k-Modem …
aber schaut selbst:

Ende Dezember lag „Werbung der Telekom“ im Briefkasten – es würde nun schnelles Internet beworben. Also habe ich bei unserem Anbieter im Januar nachgefragt: und ja … seit Montag Nachmittag ist auch unser Anschluss um vieles schneller:

Das ist wirklich zu merken! Nicht nur das Laden geht viel viel schneller – auch Dateien sind viel schneller auf dem Server hochgeschoben.
Also VIELEN DANK!

Geschrieben von Thomas am 25. Januar 2017 | Abgelegt unter Weißensee | Keine Kommentare

Blumenfest 2016

morgen geht das Blumenfest 2016 m Weißensee los…

und dieses Jahr gehen wir nicht an den Ständen vorbei und schauen, sondern stellen selbst an einem Stand, um unseren Bibel-Hauskreis den „Nachbarn“ näher zu bringen.

Mal schauen, wer alles stehen bleibt und etwas zum lesen mit nimmt…und mal schauen, wer dann zukünftig auch hier im Zelt vorbei schaut um die Bibel besser kennen zu lernen.

Geschrieben von Thomas am 14. Juli 2016 | Abgelegt unter Weißensee | 2 Kommentare

wie asozial ist das denn??

Bei unserer Nachbarin wurde vorletzte Nacht aus dem Vorraum ihrer Wohnung die Schultasche der Tochter gestohlen!! Wie asozial ist das denn????
Und da nichts wichtiges in der Schulmappe war – hat der Dieb die Schultasche einfach auf dem Weg in der Nähe des Sees weggeworfen.
Danke an den ehrlichen Finder, der die Schulsachen getrocknet hat und zurück gegeben hat.

Geschrieben von Thomas am 19. Januar 2016 | Abgelegt unter Weißensee,Zeitgeschehen | Keine Kommentare

Glaubensgrundkurs – II

„Wenn jeder eingeladen ist, aber keiner weiß Bescheid“ ??

Also seit heute Abend bei uns im Fenster:

Grundkurs

nun hoffen wir, dass das Zelt am Donnerstag „voll wird“ und viele Berliner den Weg zum Schöpfer finden.

Geschrieben von Thomas am 1. Dezember 2015 | Abgelegt unter Fragen zur Bibel,JS,Weißensee | Keine Kommentare

Grundwassereinspeisung Weißensee

Herr Schwenk schrieb in seinem Blog kürzlich

Die Über-30-Grad-Hitze hält an. Die Natur durstet, die Menschen suchen Abkühlung an den Seen. Ich habe heute Morgen den Weißen See besucht, bevor der große Ansturm einsetzte. Und war erschrocken: Am See herrscht Wassernot! Der Wasserspiegel ist deutlich gesunken,

Warum klappt die Einspeisung des Grundwassereinspeisung nicht mehr??

 

auf der offiziellen Seite von Berlin heißt es:

 

Beschreibung des Badegewässers

Der Weiße See liegt inmitten des verdichteten Innenstadtgebiets im Nordosten von Berlin im Bezirk Pankow (Abb. 1). Er ist nach der Eiszeit durch schmelzendes Toteis entstanden. Der Weiße See hat keinen natürlichen Zu- oder Abfluss. Sein Wasserstand wurde über Jahre durch die Einleitungen der Regenwasserkanalisation gehalten. Heute wird der Wasserstand durch Einspeisung von Grundwasser gestützt.

Der See ist bei einem Durchmesser von 250 – 300 m nahezu kreisrund geformt und ist bis zu 10,6 m tief. Bei einer Fläche von 8,3 ha hat der Weiße See ein Wasservolumen von ca. 360.000 m³.

Das Freibad Weißensee liegt am Ostufer des Sees (Abb. 1) inmitten eines Parkgeländes (geschützte Grünanlage).

Die Bademöglichkeiten im Weißen See sind auf das Gebiet des Freibades Weißensee beschränkt; außerhalb ist das Baden verboten. Das bewirtschaftete Freibad Weißensee ist der EU als Badegewässer gemeldet. Das Ufer der gesamten Badestelle ist mit Beton (Abb. 2) befestigt, der Liege- und Sitzbereich befindet sich auf sandigem Untergrund.

Im Freibad gibt es einen Spielplatz und einige Imbissstände (vgl. Abb. 2), es ist durch die öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar (300 m zum Bus 255, 259 und 500 m zur Tram 25, M4). Neben der Badegewässernutzung wird der Weiße See auch als Angelgewässer genutzt, zudem gibt es einen Bootsverleih.

In den umgebenden Parkflächen befinden sich verschiedene soziale und kulturelle Einrichtungen. Hierzu zählen unter anderem Spielmöglichkeiten für Kinder (z.B. Plansche), ein Tiergehege mit Dammwild, ein Tastgarten und eine Freilichtbühne.
Bewirtschaftung des Gewässers/Sanierungsmaßnahmen

In den 1970er Jahren war unter den langjährigen Belastungen aus einem über 200 ha großen, innerstädtischen Einzugsgebiet der Regenkanalisation eine zunehmende Verschlechterung des Gewässerzustandes zu beobachten. Der Weiße See wurde Anfang der 1980er Jahre durch eine weitgehende Abtrennung der Regenkanalisation nahezu vollständig von Verschmutzungsquellen entlastet. Durch Grundwassereinspeisung wurden die Verluste im Wasserhaushalt des Sees ausgeglichen. Eine Tiefenwasserbelüftung mineralisierte das mit organischen Stoffen belastete Seesediment.

Während des extremen Trockenjahres 2003 sank der Seepegel erheblich. Er erholte sich auch in den Folgejahren wegen technischer Mängel an der Pumpanlage nicht. In diese Phase fallen Grenzwertüberschreitungen bei bakteriologischen Parametern. Nach Stabilisierung der Grundwassereinspeisung verbesserte sich der bakteriologische Status des Weißen Sees deutlich.

Der Betrieb der über den Bezirk hinaus bekannten Fontäne im Weißen See hat keinen Effekt für die Gewässergüte.
Überwachung der Badegewässerqualität

Die Badegewässerqualität am Freibad Weißensee wird vom LAGeSo auf Grundlage der Badegewässerverordnung von April bis September überwacht.

An der Probenahmestelle (vgl. Abb. 1) werden 14tägig Wasserproben zur qualitativen Überwachung und Einstufung des Badegewässers entnommen.

 

 

Badestelle: Seebadeanstalt Weißensee
Bezirk: Pankow
Datum der Probe- entnahme: 12.08.2015
CB pro 100 ml: 910
E.coli pro 100 ml: 15
IE pro 100 ml: 15
Sichttiefe in cm: 150
Badegewässerprofil: Weißer See – Seebadeanstalt Weißensee

Geschrieben von Thomas am 21. August 2015 | Abgelegt unter Weißensee | 2 Kommentare

Nächste Einträge »