Hilfe von Menschen …

Schaffe uns Hülfe aus der Bedrängnis! (O. vom Bedränger) Menschenrettung ist ja eitel. Mit Gott werden wir mächtige Taten (Eig Mächtiges) tun; und er, er wird unsere Bedränger zertreten.
Elberfelder 1871 – Psalm 108,13–14

Komm du uns in unserer Not zu Hilfe;
auf Hilfe von Menschen ist kein Verlass!
Mit Gott auf unserer Seite
vollbringen wir Großes;
denn er wird unsere Feinde zertreten.
Gute Nachricht Bibel 2018 – Ps 108,13–14

Wir haben grad totale Probleme, o weh! Hilf uns, Gott, kein Mensch bringt es jetzt.
Aber mit Gott werden unsere Gegner zerfetzt. Wir werden dann noch krassere Sachen machen und mit Gott zusammen darüber lachen.
VolxBibel – Psalm 108,13–14

Ohne den Herrn ist die Lage aussichtslos, nichts anderes könnte helfen. David hat lange genug gelebt, um zu wissen: Menschenhilfe ist wertlos. Er bittet den mächtigen Gott, sich der Sache Israels wieder anzunehmen und ihnen auf dem Schlachtfeld beizustehen.
108,14 Sobald er den Platz des Beters räumt, beginnt er ein Siegeslied zu singen. »Mit Gott werden wir mächtige Taten tun!« Denn er ist es, der alle Gegnerschaft zerschlagen und seinen Geliebten den Sieg geben wird
Kommentar zum Alten Testament

Wir dürfen uns nicht im Gebet entmutigen lassen oder aufhöhren an Gott festhalten, selbst wenn die Vorsehung uns in manchen Situationen ihr zorniges Gesicht gezeigt hat. Wir müssen bei Gott Hilfe suchen und jedes Vertrauen in geschaffene Dinge aufgeben (Vers 13). „Menschenhilfe ist ja nichtig!“ Hilfe von Menschen ist wertlos. „Das ist wirklich so, deshalb sind wir verloren, wenn du uns nicht hilfst. Wir wissen, dass es so ist, deshalb sind wir von deiner Hilfe abhängig und haben noch mehr Grund dazu, sie zu erwarten.“ Wir müssen unseren Teil tun, doch wir können nichts aus uns selbst heraus tun. Nur „mit Gott werden wir Gewaltiges vollbringen“ (Vers 14), den Sieg erringen.

Der Neue Matthew Henry Kommentar

Worauf vertraue ich? Auf meine Freunde? Und was, wenn diese nicht da sind? Oder vertraue ich auf Gott, der immer da sein wird? Laßt uns alle, nicht auf menschliche Organisationen vertauen, sondern direkt dem Schöpfer! Und mit IHM an unserer Seite, sind wir auch in der Lage, über Sein Wort nachzudenken und Schritte in unserem Leben auszuführen.

Schreibe einen Kommentar