„Rent a Pastor“

… unter diesem Thema stand in einigen Zeitungen (unter anderem aber auch auf idea.de) ein Artikel, indem ein Pastor beschriebn we wird, den man für eine Stunde mieten kann. Es heißt dort :

Kassel (idea) – Ein ungewöhnliches Angebot macht ein evangelischer Seelsorger in Nordhessen: Jeder kann City-Kirchen-Pfarrer Willi Temme im Juli und August für eine Stunde lang mieten – kostenlos. Die Aktion „Rent a Pastor – Eine Stunde mit dem Pfarrer ganz nach Ihrem Wunsch“ stößt nach den Worten von Temme auf unerwartet große Resonanz.

Sie läuft in der Zeit vom 4. Juli bis 16. August. Bereits vorab hatte eine Journalistin der Tageszeitung „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA) den Theologen zu einem Minigolfspiel eingeladen. Dabei sprachen die beiden unter anderem über die Frage, ob es Zufälle gibt. Dazu sagte Temme: „Ich persönlich glaube, dass nichts geschieht ohne den Willen Gottes.“ Dies gelte auch für Katastrophen und Schicksalsschläge. Letztlich sei aber Gottes Wille unergründlich. Nach der Veröffentlichung des Berichts habe er bereits zahlreiche Anfragen erhalten – darunter auch solche, wie er sie sich gewünscht habe, sagte Temme gegenüber idea. So habe ein Mann um einen Spaziergang gebeten, um sich mit ihm über die Evolutionstheorie zu unterhalten. Begründung: Nach der Lektüre eines Buches über Charles Darwin (1809-1882), dem Begründer der Evolutionstheorie, bekomme er dessen Aussagen nicht mit der christlichen Schöpfungslehre zusammen. Temme: „Für genau solche Fragestellungen ist das Projekt konzipiert.“ Auch einige seelsorgerliche Anfragen habe er erhalten. Auch für Plaudereien bei einer Tasse Tee oder für eine Führung durch die St.-Martin-Kirche in der Kasseler Innenstadt stehe er zur Verfügung.
….

Sehr nett -aber was machen die Zeugen Jehovas jeden Tag? Kann ich den Verkündiger nicht auch „solange mieten“ wie ich möchte, indem ich in ein Heimbibelstudium einwillige? Das Angebot der Verküniger ist meist zeitlich unbegrenzt. Der Nutzen dieser Gespräche ist natürlich selbst zu wählen.

Thomas 13. Juli 2009 Religion Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.