„lenkst du schon meinen Wagen“

Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heils; auf dich harre ich den ganzen Tag
Elberfelder 1871 – Psalm 25,5

Laß mich einhertreten in Deiner Wahrheit, und lehre mich; denn Du bist meines Heiles Gott. Auf Dich hoffe ich den ganzen Tag. Ps 25,10; 143,10; 24,4.
Tafelbibel mit hinzugefügten Sachparallelstellen – Psalm 25,5

In jeder scharfen Kurve lässt du mich immer erfahren, dass ich vertrauen kann, du lenkst schon meinen Wagen. Du bist ein Gott, der immer da ist, wenn’s mir dreckig geht. Du bist die Hoffnung in der Not, selbst wenn die Peilung fehlt.
VolxBibel – Ps 25,5

David betete zuerst um Weisung (V. 4-5 ; vgl. V. 9.12 ) und Leitung (V. 5 ; vgl. V. 9 ). Er wünschte sich, daß Gott ihm seine Wege, einschließlich der Wahrheit, zeigen und ihn seine Pfade lehren möge. Dann betete er um Vergebung (V. 6-7 ). Auf der Grundlage von Gottes Gnade und Liebe, die seit Zeitaltern bekannt waren, betete er, daß die Sünden seiner Jugend ihm nicht nachgetragen werden sollten (dreimal betete er: Gedenke nicht …).

Die Bibel erklärt und ausgelegt – Walvoord Bibelkommentar

DIE SUCHE NACH WAHRHEIT
Der Psalmist rief aus: »Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich« (Ps 25,5). Er glaubte, dass diese Wahrheit für immer ist (Ps 117,2). Weil sie so kostbar ist. wird uns empfohlen: »Kaufe Wahrheit und verkaufe sie nicht« (Spr 23,23). Der Prophet sprach vom »Gott der Wahrheit« (Jes 65,16; Jer 10,10).
Der Herr Jesus sagte: »Ich bin die Wahrheit« (Joh 14,6) und: »Dein Wort ist Wahrheit« (Joh 17,17).
Man sollte annehmen, dass sich jeder Mensch wünscht, »zur Erkenntnis der Wahrheit zu kommen« (1Tim 2,4), doch wird uns gesagt, dass die Menschen im Allgemeinen »die Wahrheit Gottes in die Lüge verwandelt und Verehrung und Dienst dargebracht haben dem Geschöpf statt dem Schöpfer« (Röm 1,25).
Solche, die sich als Wahrheitssucher ausgeben, lieben die Wahrheit meistens nicht (2 Thess 2,10). Sie suchen lieber ihren eigenen Weg, und dieser Weg ist ein Irrweg.

Aber Jesus verspricht wahren Suchern: »… und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen« (Joh 8,32). Die Menschen müssen die Wahrheit über Gott, das Leben und die Ewigkeit erfahren.

Jean Gibson – Training im Christentum

Beten um Leitung von oben
Der Herr Jesus lehrte, «dass wir allezeit beten und nicht ermatten sollten» (Lk 18,1). Viele Gläubige beginnen gut, aber sie verharren nicht im Gebet (Kol 4,2). Das christliche Gebet ist aber eine normale Gewohnheit und nicht ein gelegentlicher Versuch. Der Gläubige steht in einem endlosen geistlichen Kampf, und eine der wirksamsten Waffen seiner geistlichen Rüstung ist die Gewohnheit, «zu aller Zeit zu beten mit allem Gebet und Flehen in dem Geist» (Eph 6,18).
In der Tat, wir benötigen zu aller Zeit Gottes Hilfe und Leitung. Wir wissen nicht, was vor uns liegt; wir können die Umstände, in denen wir uns befinden, nicht richtig beurteilen; und wir sind nicht imstande, unsere eigene Fähigkeit abzuwägen, um den Tatsachen zu begegnen. Wegen dieser Unwissenheit und Schwachheit haben wir nötig, dass uns genau gesagt wird, was wir zu tun haben und welchen Weg wir nach Gottes Gedanken einschlagen sollen. Im Gebet treten wir vor Gott, der unser allmächtiger Vater und allweiser Freund ist, um in unseren Kämpfen Tag für Tag Weisheit und Kraft zu erlangen, die wir nötig haben. Für solche Gebete hat Gott ein hörendes Ohr, und wenn wir dazu neigen, uns zur Rechten oder zur Linken abzuwenden, werden wir eine Stimme hinter uns hören, die sagt: «Dies ist der Weg, wandelt darauf!» (Jes 30,21). So werden wir also durch Gebet Gottes Weg ausfindig machen, der immer der richtige und der beste Weg ist.
Wir können aus dem Leben Davids manche nützliche Lektion bezüglich der Notwendigkeit göttlicher Führung lernen. Als er vor seinem grossen Feind flüchtete, und auch als er auf dem Thron Israels sass, machte David manchen schrecklichen Fehler und fiel dabei in mancherlei schwere Sünden. Er war schuldig für diese Verirrungen, weil er es dabei unterliess, den Herrn zu fragen und nach seinem eigenen Verstand Pläne machte oder auf den Rat von bösen Ratgebern hörte. Er wich oft ab, aber Gott brachte ihn auf den rechten Weg zurück. Studiere Davids Lebensgeschichte von diesem Standpunkt aus, und sie wird dir eine Hilfe sein. In den Psalmen singt er oft von der Wichtigkeit und dem Segen der Wege Gottes im Gegensatz zu den Wegen des Menschen. In Psalm 25,4.5 z.B. sagt er in der Gebetssprache: «Deine Wege, HERR, tu mir kund, deine Pfade lehre mich! Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heils; auf dich harre ich den ganzen Tag.» Nach dieser Bitte um Leitung auf dem göttlichen Weg und den göttlichen Pfaden sagt er: «Er leitet die Sanftmütigen im Recht und lehrt die Sanftmütigen seinen Weg. Alle Pfade des HERRN sind Güte und Wahrheit» (Ps 25,9.10). Und an einer anderen Stelle schreibt der Psalmist: «Lehre mich, HERR, deinen Weg, und leite mich auf ebenem Pfad um meiner Feinde willen!» (Ps 27,11). Ich bin gewiss, dass auch du im Innersten wünschst, auf Wege geleitet zu werden, die Gott billigt und selbst bezeichnet.

Halte fest 1966

Wir sind dafür verantwortlich, in Wahrheit zu wandeln und das Falsche abzulehnen (1 Johannes 4:6). Dies bedeutet, dass wir eine moralische und spirituelle Pflicht haben, klar zu denken und unseren Geist nicht zu missbrauchen (Phil. 4:8; Rom. 12:2). Der HERR, unser Gott, wird uns helfen, dies zu tun, wie Yeshua sagte: ′′ Ich werde den Vater bitten, und er wird dir einen Helfer geben ((, jemand ′′ zur Seite gerufen ′′), um für immer bei dir zu sein, auch der Geist der Wahrheit (rẇẖa háʼèmeţ), den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn weder sieht noch kennt ′′ (Johannes 14:16-17). Der Geist der Wahrheit hilft uns ′′ zu erkennen, was der Wille Gottes ist, was gut, akzeptabel und vollkommen ist ′′ (Rom. 12:2) und ermächtigt uns, ′′ jeden Gedanken gefangen ′′ in die Realität zu nehmen der göttlichen Gegenwart (2 Kor. 10:4-5). Die Wahrheit ist mit dem Gedächtnis verbunden – sowohl in unserer persönlichen Geschichte als auch in der Geschichte der erlösenden Handlungen Gottes, die in unserem Namen durchgeführt werden. Wahrheit ist is, ′′ a-letheia,“ nicht vergesslich… Daher wird uns ständig befohlen, uns zu erinnern, was Gott für uns getan hat, und unseren Kindern die Wahrheit ′′ fleißig zu wiederholen ′′ (Deut. 6:4-9). Ähnlich erinnert der Geist der Wahrheit an die Worte Yeshuas in unsere Herzen (Johannes 14:26).

Die Anhänger von Yeshua werden befohlen, die Wahrheit zu lieben und klar über ihren Glauben nachzudenken. Das Ministerium der Versöhnung selbst ist definiert als ′′ das Wort der Wahrheit, durch die Kraft Gottes, durch Waffen der Gerechtigkeit ′′ (2 Kor. 6:7). Wahrlich, das Wort der Wahrheit (ton lógon tēs tēs) ist ein Synonym für das ′′ Evangelium der Erlösung ′′ selbst (Eph. 1:13; Col. 1:5; Jakobus 1:18). Wir werden von Yeshua gerettet, der der ′′ Weg, die Wahrheit und das Leben ′′ ist (Johannes 14:6). Gott befiehlt allen Menschen, diese Wahrheit zu glauben (Apostelgeschichte 17:30-31; 1 Tim. Tim. 2:4). Menschen gehen zugrunde, weil ′′ sie sich weigern, die Wahrheit zu lieben und so gerettet zu werden ′′ (2 Thess. 2:10-12). Deshalb sehen wir, dass die Frage der Wahrheit zentral für die Erlösung selbst ist….

Echter Teshuvah (Buße) bedeutet, dass wir unser Denken ändern werden, um von Gottes Wahrheit verwandelt zu werden. Der Anhänger des Messias ′′ kann nichts gegen die Wahrheit tun, sondern nur für die Wahrheit ′′ (2 Kor. 13:8). Möge Gott uns in dieser Saison von Teshuvah helfen, klar zu denken und unsere Gedanken Ihm zuzuwenden. Möge Er uns vor der Eitelkeit eines verdunkelnden Geistes und vor allen Ablenkungen schützen, die versuchen, uns von Ihm wegzuverführen. Möge der HERR uns die Reinheit des Herzens geben, seinen Willen in der Wahrheit zu wissen und zu tun. Amen.

Hebräisch für Christen

Schreibe einen Kommentar