Familie Thomas Pape

Jungschwan Nr. 4 geht es gut!

diesen Bericht mit Foto haben wir heute per mail bekommen und stellen beides mit Genehmigung der Schreiberin hier ein:

Guten Abend Jule und Thomas,
heute habe ich „unseren“ Jungschwan vom Weißensee am Tegeler Hafen besucht.
Er wurde am Sonntag, den 23. Januar, aus dem Tierheim entlassen und vom Tierfreund Ralf und seiner Freundin nach Tegel gefahren und dort am Tegeler Hafen ausgesetzt. Nun hat er jetzt ein neues Zuhause – eine sehr große Gemeinschaft von Schwänen, insgesamt ca.60. Es ist natürlich für ihn knapper am Futter, da als Ankömmling er von älteren Schwänen verdrängt wird. Außerdem ist er in der neuen Situation etwas unsicher und scheu, aber wie ich nach seinem Verhalten beurteilen kann, ist er in Ordnung, also sieht nicht krank aus. Teu-teu-teu! Von mir bekam er extra Brot. Ich hatte das Gefühl, dass er mich erkannt hat.
Am Tegeler Hafen sind 5 Jungschwäne, ihn kann man leicht erkennen, da er am hellsten ist, und dann noch nach dem Schorf am li. Bein.
Anbei schicke ich Ihnen ein Bild in der Originalgröße. Wenn Sie möchten, können Sie es auf Ihrer Webseite zeigen, damit die Schwanenfreunde wissen, dass alles gut gelaufen ist.
Ein Fremdkörper wurde beim Röntgen nicht gefunden, der Schwan bekam einige Tage Antibiotika.
Beste Grüße. Ljuba.


unter diesem Link findet ihr übrigens die Seite von Ljuba, die sehr schön ist: Malchower Schwanensee

Schreibe einen Kommentar