gruseliger Hintergrund

Da unterschieden sich die Gefühle und Gedanken der verschiedenen Menschen heute – der eine feiert heute Halloween, der andere lehnt es von Grunde ab. Doch warum? Habe dieses Jahr einmal spannend auf die verschiedenen Meinungen „gehört“ die es bei Facebook darüber gibt. Hier ein paar Beispiele:

HAPPY HALLOWEEN?
Halloween ist populär. Wir verbinden Halloween oft mit ausgehölten Kürbissen und verkleideten Kindern, die von Tür zu Tür gehen und um Süßigkeiten betteln. Ein Fest wie viele andere auch. Wissen Sie aber, wo Halloween herkommt?
Es gibt unterschiedliche Überlieferungen über die Rituale, in denen Halloween seinen Ursprung hat. Viele Quellen bestätigen, dass die Kelten Menschenopfer darbrachten, um sich vor den umherirrenden Seelen Verstorbener zu schützen. Der Tag dafür war der 31. Oktober. Meist waren es Kinder, die man, in Weidenkörben eingesperrt, lebendig verbrannte. Sogenannte Druiden (Priester) forderten sie von der verängstigten Bevölkerung. Sie stellten vor die Häuser eine ausgehöhlte, ausgeleuchtete Steckrübe (später einen Kürbis). Wurde ein Kind ausgeliefert, blieb die Rübe zum Schutz des Hauses zurück. Verweigerte die Familie das Kind, beschmierten die keltischen Priester die Tür mit Blut. Das war das Todesurteil für alle dort wohnenden.
Irische Auswanderer brachten Halloween nach Amerika, wo es noch heute am 31. Oktober, in der Nacht vor Allerheiligen, gefeiert wird. Dabei ziehen Kinder, wie einst die Druiden, von Haus zu Haus und fordern ein Opfer (treat). Werden ihnen keine Süßigkeiten angeboten, spielen sie dem Hausbesitzer einen Streich (trick). Dabei steht natürlich der Spaß im Vordergrund. Kaum jemand ist sich bewusst, dass diese Praxis der Druiden ursprünglich Tod und Verderben brachte. Es war Götzendienst in reinster Form.
Was denken Sie darüber?

oder hallowen

und auch gestern im Zelt bei der Zeit nach dem Gottesdienst, war es Thema: Was den meisten Menschen unbekannt ist, dass es dieses und ähnliche Feste um diese Tage herum auch in allen anderen Ländern gibt – Feste für und mit den „Geistern“ – so auch gestern in Mexiko – wie man bei der Übertragung des Formel1-Rennens gut sehen konnte. Wie 2013 geschrieben, kommt der Ursprung wohl vom Beginn der Sintflut, und ist ein Fest „zu Ehren der verdorbenen Söhne“! Wo wärst du zur Zeit der Sintflut gewesen? Bei den feiernden außerhalb der Arche, oder bei denen die in der Sintflut auf die starke Hand Gottes warteten?

Thomas 31. Oktober 2016 Fragen zur Bibel,Religion Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.