Hiob 42

Morgen schließen wir im Hauskreis das 2.Bibelbuch ab – Hiob. Und ganz interessant ist, dass Hiob nicht Rache nehmen sollte, an seinen falschen „Freunden“! Er wurde aufgefordert „Fürbitte einzulegen“!
Kommt dir der Gedanke bekannt vor?
Einen ähnlichen Gedanken spricht Jesus viele Jahrhunderte
später an

Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen,

Warum? Nun lest einfach im Matthäusevangelium ein paar Verse weiter 😉

Thomas 17. Februar 2018 jehovah-shammah,Ungerechtigkeit Ein Kommentar Trackback URI Kommentare RSS

Ein Kommentar zu “Hiob 42”

  1. Juleam 19. Februar 2018 um 17:25 Link zum Kommentar

    können Kriege wirklich dem Willen des Schöpfers entsprechen:

    „»Euch aber, die ihr mir wirklich zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde und tut denen Gutes, die euch hassen. Bittet Gott um seinen Segen für die Menschen, die euch Böses tun, und betet für alle, die euch beleidigen.

    Behandelt die Menschen so, wie ihr von ihnen behandelt werden möchtet. Oder wollt ihr etwa noch dafür belohnt werden, dass ihr die Menschen liebt, die euch auch lieben? Das tun selbst die Leute, die von Gott nichts wissen wollen. Ist es etwas Besonderes, denen Gutes zu tun, die auch zu euch gut sind? Das können auch Menschen, die Gott ablehnen. Und was ist schon dabei, Leuten Geld zu leihen, von denen man genau weiß, dass sie es zurückzahlen? Dazu braucht man nichts von Gott zu wissen. Ihr aber sollt eure Feinde lieben und den Menschen Gutes tun. Ihr sollt anderen etwas leihen, ohne es zurückzuerwarten. Dann werdet ihr reich belohnt werden: Ihr werdet Kinder des Höchsten sein. Denn auch er ist gütig zu Undankbaren und Bösen. Seid barmherzig, wie euer Vater im Himmel barmherzig ist!«“
    ‭‭Lukas‬ ‭6:27-28, 31-36‬ ‭HFA‬‬

    Guckst du auch hier:

    43 Man meint bei euch ja auch: ,Liebe die Leute, die nett zu dir sind, und hasse die Leute, die ätzend zu dir sind!‘ 44 Aber ich sage euch: Liebe die Leute, die ätzend zu dir sind und dich hassen. Bete für alle, die keinen Bock auf dich haben, miese Intrigen gegen dich anstiften und dir übel nachstellen!

    45 Wenn ihr so drauf seid, merkt man euch an, dass ihr zu einer anderen Familie gehört, nämlich zu der von eurem Papa im Himmel. Denn er lässt die Sonne für die guten Leute genauso scheinen wie für die miesen, und lässt es für die, die auf Gott Bock haben, genauso regnen wie für die, die ohne Gott leben wollen.46-47 Wenn du nur nett zu deinen Freunden bist, was ist daran schon cool oder besonders? Dann bist du genauso drauf wie die, die nicht mit Gott leben.

    (Volxbibel

    Hiobs desolater Zustand wurde in dem Moment umgewandelt, als er für diejenigen Fürbitte einlegte, die ihn über eine lange Zeit sehr entmutigt hatten

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.