Jubel

Danke an Frau L*. vom Jobcenter. Nach mehr als zwei Monaten, vielen Faxen und sinnlosem Warten in den Räumen des Jobcenters nun heute endlich die gute Nachricht: „Aufhebung …“
Wusste gar nicht das es so schwer sein kann, diese netten Leute wieder loszuwerden 😉
Nun gut, aber das Geld das ich mit eigener Arbeit verdiene reicht ja für zwei Personen, da die Renten es etwas aufstocken. Nur schade, das es für das Austragen von Zeitungen in den frühen Morgenstunden sooo wenig Geld gibt, dass man es eigenentlich nur als Taschengeld bezeichnen kann.

Thomas 14. Oktober 2010 Allgemein,Familie Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.