ein Grund zur Freude …!

Eigentlich für alle, die Gott und sein Wort lieben und die sich über jeden freuen, der zu Gott findet und ihm sein Leben übergibt:

Am Sonntag, den 1. Februar hat sich eine unserer Nachbarinnen in unserer kleinen Hausgemeinde taufen lassen. Da es noch zu kalt war, um das ganze im Weissensee zu machen, wie sonst üblich, wurde ein „kleiner“ Pool angeschafft und im Wohnzimmer von Goerings aufgestellt, wo die Gottesdienste stattfinden. So hatten wir alle eine gute Sicht auf das Geschehen.

Sandra hat mir erlaubt, hier ein Foto davon einzustellen:

P2011109

Irrtum??

Heute die Meldung im Radio und Zeitungen > hier das Zitat von „Domradio“

Evangelische Kirche verliert deutlich mehr als 200.000 Mitglieder

Höchste Steigerung seit zwei Jahrzehnten

Im vergangenen Jahr haben so viele deutsche Protestanten ihre Kirche verlassen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Die Zahl der Austritte stieg 2014 auf deutlich mehr als 200.000. Ursache ist ein Irrtum.

 

Also ich weiß nicht wer hier dem Irrtum unterliegt – ich denke nicht, das der im Beitrag genannte Grund der wirkliche Grund ist. Es gibt einen großen Teil an „Kirchenmitglieder“ die ihren Glauben nur als „Lebensversicherung“ betrachten und nicht WIRKLICH GLAUBEN. Dann gibt es einige die FÜR SICH anstatt für den allmächtigen Gott zur Kirche gehen. Aber der Hauptgrund an den Austritten wird wohl eher sein, dass die KIRCHE ihre eigenen Lehren verändert, anstatt die Bibel als Maßstab hoch zuhalten! Es ist ja nicht umsonst, dass Freikirchen eher Zulauf haben, als die großen Kirchen, weil in diesen noch die Bibel studiert wird ( – und nicht Auslegungen und Politik und Sport -).