Archiv für die Kategorie 'Zoo & Tierpark'

Du suchst im Moment im Archiv von Familie Thomas Pape.

Tierpark-Spaziergang

Laut Wetterbericht sollte es heute der letzte schöne Sonnentag sein – also raus aus den eigenen vier Wänden – und ab in den Tierpark.
Danke, dass es trotz des Schienenersatzverkehrs – dank „Privatchauffeur“ – so gut geklappt hat, das war SUPER!
Und was fällt vor dem Schloß auf? JA, der Springbrunnen ist fertiggestellt und zeigte sich in voller Pracht!

Geschrieben von Thomas am 24. September 2010 | Abgelegt unter Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

Knut allein – aber alle Tiere genießen die Wärme

Da gab es ja einen Aufschrei in der Zeitung – weil der Eisbär Knut nun wieder allein ist. Aber das war ja immer so geplant… Der Zoo schrieb auf seiner Website:

Die Münchner Eisbären sind wieder auf dem Heimweg nach Hellabrunn

Vor knapp einem Jahr zogen die Eisbären GIOVANNA in den Zoo Berlin und YOGHI in den Tierpark Berlin-Friedrichsfelde ein. Die Berliner Zoologen halfen gerne ihren Kollegen in München während der Umbauarbeiten des Eisbärengeheges im Münchner Tierpark Hellabrunn aus.

Von Anfang an war allerdings klar, dass die beiden im Spätsommer ihre Heimreise antreten werden, um dann in dem modernsten Eisbärgehege Europas zu leben.

GIOVANNA, die als Gefährtin zum Berliner Eisbären KNUT kam, hatte bald fast genauso viele treue Fans wie er in Berlin.

KNUT hat viel von dem Besuch der gleichaltrigen GIOVANNA profitiert und zeigen können, dass auch ein handaufgezogener Eisbär weiß bzw. lernen kann, wie sich ein Bär verhalten sollte.

Wir wünschen den Münchner Kollegen viel Freude mit ihren Eisbären im neuen Gehege und drücken die Daumen, dass es dort bald zur erfolgreichen Naturaufzucht kommen möge.

Dipl.- Biol. Heiner Klös

Nun, wir waren heute wieder einmal im Zoo …und es war schön. Auch wenn der Eisbär Knut sich „versteckt hielt“. Alle anderen Tiere waren für Fotos bereit 😉

Als wir am Spielplatz waren, dachten wir an die schönen Tage mit Johanna und Salome. Nun hier ein paar Bilder für euch:

Geschrieben von Thomas am 31. Juli 2010 | Abgelegt unter Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

Trompeterschwan

und den hier haben wir auch noch gefunden:

Länge bis 180 cm
Spannweite bis 210 cm
Bewicht bis zu 12,5 kg
Brutdauer um 33 Tage

Geschrieben von Thomas am 5. Juni 2010 | Abgelegt unter Schwäne,Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

Singschwan

nein kein Sink-Schwan … denn die können schwimmen 😉
Länge 140-150 cm
Spannweite um 200 cm
Gewicht bis 12 kg
Brutdauer 35-38 Tage
Eilänge um 11,5 cm

Geschrieben von Thomas am 5. Juni 2010 | Abgelegt unter Schwäne,Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

Zwergschwan

Wir waren gestern im Tierpark:
der Zwerkschwan ist der „Kleinste Schwan“ mit
Länge um 122 cm,
Spannweite 175 cm und
Gewicht um 5 bis 6 kg
Eilänge um 10 cm
Burtdauer 29 bis 30 Tage

Geschrieben von Thomas am 5. Juni 2010 | Abgelegt unter Schwäne,Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

im Vari-Wald

Gestern hastten wir das Glück im Vari-Wald ein älteres Ehepaar zu treffen, dass sich hier zu Hause fühlte. Der Mann konnte gut erzählen wann welches Tier geboren wurde, hatte für jedes Tier einen Namen und erklärte gut, woran er die Tiere unterscheidet. Die Tiere hatten auch keinerlei Berührungsängste.

Geschrieben von Thomas am 29. April 2010 | Abgelegt unter Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

bei Hetty und Samuel

auf der seite des Tierparks hieß es:

Doppelter Nachwuchs bei den Dromedaren im Tierpark Berlin
Im Tierpark Berlin gibt es in diesem Frühjahr bei den Dromedaren gleich zwei Fohlen zu beobachten.

Am späten Nachmittag des 31. März gebar die Zuchtstute „Sweety“ (geb. am 22.4.1994 im Tierpark Berlin) auf der Freianlage und somit vor den Augen der Besucher ein gesundes Stutfohlen. Das Jungtier erhielt von den Tierpflegern den Namen „Hetty“. Wie im Freiland auch, sonderte sich „Sweety“ zur Geburt von der restlichen Gruppe ab und erst nach der Geburt kamen die restlichen Herdenmitglieder zu dem Neugeborenen. Nur 16 Tage später brachte unsere älteste Stute „Siri“ (geb. 16.4.1988 im Tierpark Berlin) ein Hengstfohlen namens „Samuel“ zur Welt. Die Geburt erfolgte mittags, ebenfalls auf der Freianlage, so dass unsere Besucher auch diese Geburt hautnah miterleben konnten. Beide Jungtiere werden gut von ihren Müttern umsorgt und wir freuen uns, dass „Hetty“ ein kleines Brüderchen bekommen hat, mit dem sie herumtollen kann. Vater der beiden Jungen ist der 1999 im Zoo Wuppertal geborene „Uli“. Mit den beiden Jungtieren zählt die schöne Dromedargruppe im Tierpark nun neun Tiere.

Im Übrigen sind derzeit bei beiden Großkamelformen, dem einhöckrigen Dromedar und dem zweihöckrigen Trampeltier, Jungtiere auf den weitläufigen Freianlagen des Berliner Tierparks zu beobachten. Neben den zwei jungen Dromedaren kann der Besucher auch noch ein am 12. März 2010 geborenes Trampeltier bestaunen.

Dromedare sind bis heute vor allem in den trockenen und heißen Halbwüsten- bis Wüstengebieten von Nordafrika über Vorder- bis nach Mittelasien als Haustiere verbreitet. Dort werden sie sehr vielseitig, hauptsächlich aber als Lastenträger und Reittiere genutzt. Ein Dromedar vermag Lasten von bis 200 kg zu transportieren. Ferner dienen sie den Wüstenvölkern als Woll-, Milch- und Fleischlieferant.

Dipl.-Biol. Christian Kern
Kurator für Säugetiere

Nun haben wir die beiden heute besucht. Aber auch andere Eltern haben süße Kinder – seht sebst:

Geschrieben von Thomas am 28. April 2010 | Abgelegt unter Zoo & Tierpark | Keine Kommentare

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »