„Heute mal Werbung“

Ja, nach gut 2,5 Jahren mal wieder Werbung für die meiner Meinung nach sooo guter Bibelsoftware.
Auf der Seite Logos Basic – das kostenlose Bibelprogramm kann jeder sich für die wirklich in den Grundzügen kostenlose Logos-Version anmelden.
Nach der erfolgreichen Anmeldung kann man dann logos auf seinem PC, auf seinem Handy oder Laptop installieren oder per Webbrowser nutzen. Aber warum gerade logos?
Nun der wichtige Punkt war für mich vor einigen Jahren, dass ich dort in den „Bezahlpaketen“ nicht nur super gute Bücher und Studienbibeln finde, sondern dass ich auch mir Notizen anlegen kann – und diese in ALLEN meinen Werken dann erscheinen!
Also wenn ich dieses Jahr zum Beispiel die Elberfelder-Bibel 1905 lesen sollte, und dort meine Fragen und Gedanken in Form von Notizen hinterlasse, dann kann ich nächstes Jahr die Schlachter-Übersetzung lesen, und mir dort eben alle Gedanken und Notizen anzeigen lassen – und natürlich bearbeiten.

Nun möchte ich heute etwas zeigen, was ich mit Dir – lieber Leser meiner Zeilen – teilen möchte:
Wir gehen ja Sonntags im Aktivgottesdienst durch die Bibel – und im Grundkurs besprechen wir ja auch viele interessante Glaubsgrundlagen.
Deshalb gibt es in logos eine Funktion, die für „Gemeinden“ gebastelt wurde:
Du meldest dich mit deinen Benutzerdaten von logos auf https://faithlife.com/ an – und suchst dort unsere „Bibelgruppe Elizur“ und meldest dich dort als „Folger“ an…

Sobald ich dich zum „Member“ gemacht habe, kannst du deine Notizen (wenn du das möchtest) für die Gruppe freigeben. Aber der wichtige Schritt für mich ist, dass du dir dann meine Notizen mit in deiner Bibel anzeigen lassen kannst, falls du das möchtest.
Dazu gehst du auf „Dokumente“ und dort suchst du unter „Gruppen“ die „Bibelgruppe Elizur“ aus – …

…und hast nun die Möglichkeit die von dir gern genutzten Notizbücher „zum Bearbeiten speichern“!
Nun hast du Zugriff auf die Notizen von unserer Bibelarbeit – und kannst dir diese beim lesen deiner Bibel in Ruhe mit anschauen.

Du mußt also nur die drei Punkte – und dort „Notizen und Textmarkierungen“ … häcken … und auch in deiner Bibel sind die Notizen so lange zu sehen, wie das Häcken gesetzt ist.

Eine tolle Funktion?? Ich persönlich bin davon total begeistert 😀

Wenn du deine eigenen Notizen einem anderem Nutzer „freigeben“ möchtest – oder eben auch der Gruppe von elizur – dann findest du diese „Freigabefunktion“ unter Notizen – siehe die letzten zwei Bilder zu diesem Thema jetzt:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar