Versuche den Vögeln beim Nestbau zu helfen

da hat es wohl jemand gut gemeint, und den „Schwachsinn“ vom Grünflächenamt wieder gut machen wollen – an zwei Stellen wurde Stroh oder ähnliches am Seeufer abgelegt. Das Grünflächenamt hat ja nun wirklich den „gesamten Park gefegt“ – und alles, was zum Nestbau nötig wäre „entsorgt“.
Ob Familie Schwan den richtigen Schluss daraus zieht und anfängt, ein Nest zu bauen?

Thomas 18. März 2011 Schwäne,Weißensee Keine Kommentare Trackback URI Kommentare RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.