„Scheidungsmanöver“

Wir haben gestern einen „alten Film“ gesehen – aus der 3.Staffel von „Hart aber herzlich“ -Inhaltsangabe:

Die Klatschkolumnisten haben endlich wieder einmal eine waschechte Sensation zu melden: In der Ehe des Millionärspaares Jennifer und Jonathan Hart kriselt es ganz gewaltig. Die Scheidung ist nur noch eine Frage der Zeit. Was aber keiner ahnt: Der Riß in der Beziehung ist von dem skrupellosen Fred Brunis inszeniert, der im Fall einer Scheidung der Harts 150 000 Dollar Wettgewinn abkassieren würde. Doch noch sind Jonathan und Jennifer nicht geschieden.

Woran mich das erinert?
Wenn ich an den Kongreß zurückdenke und an die mehrmals im Programm erwähnten „Sorgen in den Familien“ und Trennung /Scheidung…. und dann die Erwachet Ausgabe von Oktober lese, dann scheint es fast so, als ob heute heißen müsste:

Die Klatschkolumnisten haben endlich wieder einmal eine waschechte Sensation zu melden: In der Ehe der meisten Zeugen Jehovas kriselt es ganz gewaltig. Die Scheidung ist nur noch eine Frage der Zeit. Was aber keiner ahnt: Der Riß in der Beziehung ist von dem skrupellosen Geistwesen inszeniert, der im Fall einer Scheidung Wettgewinn abkassieren würde. Doch noch sind nicht alle geschieden.

Was denkst DU?

Thomas 14. August 2009 Ungerechtigkeit,Zeitgeschehen Ein Kommentar Trackback URI Kommentare RSS

Ein Kommentar zu “„Scheidungsmanöver“”

  1. Thomasam 14. August 2009 um 19:14 Link zum Kommentar

    Zu dem Artikel in der Zeitschrift „Erwacht!“ – hier die Überschriften:
    Das geheimnis glücklicher Familien
    1. Geheimnis: Die richtigen Prioritäten
    2. Geheimnis: Fest zusammenhalten
    3. Geheimnis: Teamwork
    4. Geheimnis: Respekt
    5. Geheimnis: Extreme meiden
    6. Geheimnis: Verzeihen können
    7. Geheimnis: Eine solide Grundlage

    sowie
    Ehe vor dem Aus: Und die Kinder?

    Wichtigster Satz imho aus dieser Artikelserie:

    Es ist besser sich das PROBLEM vom Hals zu schaffen, als sich den Partner vom Hals zu schaffen!

    Zu den anderen „Geheimnissen“ werd ich mich später hier äußern.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.