gesungene Gebete

Erhebe dich, Jehova, in deiner Kraft! Wir wollen singen und Psalmen singen deiner Macht.

Elberfelder Bibel 1905 – Psalm 21,13

O sei erhaben in deiner Stärke, o Jehova.
Wir wollen singen und deiner Macht Melodien spielen.

neue Welt Übersetzung – Bi12 – Psalm 21,13


Erhöhe Dich, Jehovah, in Deiner Stärke; so singen und lobpreisen (singen Psalmen) wir Deine Macht. Ps 80,3.

Tafelbibel – Ps 21,14

Erhebe dich, Jehova, mit deiner Macht! Singen und spielen wollen wir deine Taten.

de Wette Bibel – Ps 21,14

  Erhebe dich, Jahweh, in deiner Stärke! 
  Wir wollen singen und spielen (Zama̱r [piel] bed. „singen; Psalmen singen; [mit Instrumenten] spielen; singen und spielen“. Es geht vor allem um ein Singen mit instrumentaler Begleitung. Manchmal steht die Instrumentalbegleitung stark im Vordergrund (z. Bsp. Ps 21,14; 27,6; 33,2; 57,8; 71,22; 98,5; 104,33; 105,2; 108,2; 147,7; 149,3). An diesen Stellen wurde es mit „spielen” übersetzt. Man könnte das Wort wiedergeben mit „sing-spielen“. An einigen Stellen (30,13; 57,10; 92,2) wurde nur „singen“ übersetzt.
Die gr. Üsg. gibt das Wort mit psa̱llein (Psalmen singen) wieder. Ein Psalm (gr. psalmo̱s) ist ein Lied mit Instrumentalbegleitung.) deiner Heldenkraft. 

Jantzen – Jettel – Ps 21,14

Herr, erhebe dich in deiner Kraft. Der Psalm schließt endlich mit einem Gebet, das uns aufs Neue bestätigt, dass dieses Reich, von dem er handelt, aufs Engste mit Gottes Ruhm verknüpft ist. Denn in diesem Reiche wird Gottes Macht in ihrem Glanze offenbar. Obgleich er auch einst in der Erhebung Davids seine Kraft offenbart hat, so ist doch das, was hier gesagt wird, nur in Christo vollkommen erfüllt. Er, der vom himmlischen Vater als König über uns gesetzt ward, ist zugleich Gott, geoffenbart im Fleisch. Denn wenn seine göttliche Kraft den Verworfenen auch Angst einflößt, so wird sie uns doch hier als eine solche beschrieben, die voll des süßesten Trostes ist, da sie uns treibt, zu singen und zu loben.

Jean Calvin Aus dem Psalmenkommentar

Psalmen, Loblieder und geistliche Lieder
Es stellt sich die Frage, ob diese drei genannten «Elemente» nun das eigentliche Mittel der Belehrung und Ermahnung sind oder ob sie diese eher begleiten. Es ist völlig klar, dass das «Wort des Christus» immer den zentralen Platz einnimmt, aber Psalmen, Loblieder und geistliche Lieder sind jedenfalls nicht ohne Bedeutung. Sie können durchaus einen belehrenden und ermahnenden Einfluss haben. Alle drei Ausdrücke kommen auch in Epheser 5,19 vor. Dort geht es darum, dass wir mit dem Heiligen Geist erfüllt sind. Hier stehen sie in Verbindung mit dem «Wort des Christus».
Es ist nicht ganz einfach, diese Begriffe genau zu bestimmen. Folgende Erklärung ist jedoch möglich:
• Bei den Psalmen geht es nicht um alttestamentliche Psalmen, sondern um christliche Poesie, die aus den Erfahrungen in besonderen Umständen entstanden ist.
• Loblieder sind geistliche Lieder, die eine Antwort auf das geben, was Gott von sich offenbart hat. Sie beinhalten die Bewunderung für Gott und sein Tun und führen oft zur Anbetung.
• Geistliche Lieder sind Lieder, die wie ein Gebet das Verlangen und die Sehnsucht des Gläubigen ausdrücken. Man kann diesen Ausdruck auch als eine Art «Oberbegriff» der beiden anderen Ausdrücke ansehen.
Wie auch immer wir diese drei Ausdrücke verstehen, es wird jedenfalls klar, dass wir bei der Auswahl unseres Liedgutes und unserer Gedichte immer darauf achten wollen, dass die Inhalte mit der biblischen Lehre übereinstimmen. Ohne Frage hat ein Dichter eine gewisse «dichterische Freiheit», aber diese hat ihre Grenzen, die nicht überschritten werden sollten

Halte fest 2015

Gesungende Gebete sollten natürlich nur Jehovah als Ziel haben!

Schreibe einen Kommentar